PHP-Programmierung

Mit einer PHP-Programmierung von einem PHP Programmierer zum Erfolg kommen!

Was ist eine PHP-Programmierung?

Eine PHP-Programmierung besteht aus PHP – Hypertext Preprocessor, HTML, CSS und Javascript in Verbindung mit SQL um die Daten zu speichern, was aber nicht unbedingt zwingend ist.

PHP-Programmierung ist gefragt, die Ressourcen sind bei PHP-Programmierer knapp bemessen. Sofern Sie einen PHP-Programmierer benötigen, dann sind hier bei uns an der richtigen Stelle, über unseren Shop können Sie folgend einen PHP-Programmierer für eine PHP-Programmierung pro Stunden ganz einfach buchen. Dazu geben Sie die Anzahl der Stunden ein für einen PHP-Programmierer und wir melden uns binnen 24 Stunden an Werktagen bei Ihnen per Email!

PHP Programmierer buchen!

Wie geht eine PHP-Programmierung?

Hier gibt es unterschiedliche Lösungsansätze, in der Regel geht wie folgend eine PHP-Programmierung:

  • Lastenheft erstellen
  • Pflichtenheft erstellen
  • PHP Framework bereitstellen
  • Bootstrap implementieren

Die Webseiten im WWW sehen optisch für viele sehr ansprechend aus. Doch dahinter steckt harte Arbeit, wie Web-Designer oder auch salopp Web-Programmierer, oder auch PHP-Programmierer, wissen. Denn viele Skriptsprachen führen zur perfekten Webseite und PHP ist eine davon. Für den Fachmann ist sie eine einfache Angelegenheit, aber für den Laien kann es kompliziert werden. Den PHP ist nicht einfach an einem Tag zu erlernen. Die Programmierung bedarf Wissen und Fachkenntnisse, um sie bereits in HTML einfügen zu können. Ein falsches Sonderzeichen und schon könnte die Webseite falsch dargestellt werden.

PHP-Programmierung

(c) pixabay.com / OpenClipart-Vectors

Webentwicklung mit PHP-Programmierung

Die PHP-Programmierung ist ein sehr komplexes Thema, welches nicht in wenigen Worten zu beschreiben ist. Anders als die klassische Java-Sprache ist PHP einfacher und bietet einen größeren Funktionsumfang, um die eigene Werbepräsenz schnell an den Start bringen zu können. Ob das Schreiben von Desktop-Applikationen, Kommadozeilenprogrammierungen und serverseitige Programmierungen für alles ist die PHP-Programmierung geeignet. Das dynamische generieren von Bildern ist mit PHP ebenfalls möglich. Die breite Maße an Datenbanken, die mit PHP-Programmierungen genutzt werden können, ist ebenfalls bemerkenswert.

Sicherlich gehört die PHP-Programmierung zu einer recht einfachen Programmierung im Gegensatz zu den Konkurrenten. Jedoch sollten Laien sich besser gut einlesen, bevor sie selbst an ihrer eigenen Webseite basteln. Handelt es sich hingegen um eine Firmenpräsenz, dann sollte ein professioneller Fachmann sich der PHP-Programmierung widmen.

Sofern Sie dann einen PHP-Programmierer suchen für Ihre Webseite, Blog oder Shop, dann senden Sie mir doch bitte Ihr Anliegen an meine Email im Impressum und Sie erhalten auf jedem Fall ein Angebot von mir.

Was ist PHP?

PHP als Hypertext Preprozessor ist eine Open Source-Skriptsprache, die besonders gut für die Webprogrammierung geeignet ist. Die Abkürzung PHP stand ursprünglich für Personal Homepage Tools. Der PHP-Code wird in das HTML eingebettet und steht zwischen .

Diese Symbole sind die Anfangs- und Abschluss-Verarbeitungsinstruktionen, die in den PHP-Modus wechseln. Der Code wird im Gegensatz zu Javascript auf dem Server ausgeführt. Die generierten HTML-Ausgaben werden an den Client zurückgeschickt als Ergebnis der Skriptausführung. Für Neueinsteiger ist PHP einfach zu erlernen, enthält allerdings auch einen riesigen Funktionsumfang für den professionellen Programmierer. Die Skriptsprache PHP besitzt einen an die Programmiersprache C und Perl angelehnten Syntax. Unter der PHP-Lizenz wird PHP als freie Software verbreitet, das bedeutet, sie ist quelloffen und kostenlos. PHP erschien erstmalig 1995 und entwickelte sich von PHP1 bis zu PHP 8. Die aktuelle Version vom 23.9.2021 ist als 8.0.11 gekennzeichnet. Die Skriptsprache PHP zeichnet sich durch eine breite Datenbankunterstützung, durch die Internet-Protokolleinbindung und durch das Vorhandensein vieler Funktionsbibliotheken aus. PHP wird zu etwa 80 % für die Webseitenprogrammierung eingesetzt, da sie dynamische Webseiten mit Responsive Webdesign, Datenbanken wie MySQL und Internetprotokolleinbindungen unterstützt.

Die Projektentwicklungen heute sind mit einer Programmiersprache kaum möglich, da die Projekte groß und umfangreich sind. Daher werden sogenannte Entwicklungsframeworks verwendet, die als Programmiergerüst Strukturen, Bibliotheken, Komponenten und Laufzeitumgebungen bereitstellen. Dadurch kann bei der individuellen Softwareentwicklung für Kunden eine große Zeitersparnis erreicht werden. Für die verschiedenen Programmiersprachen gibt es auch unterschiedliche Frameworks. Mitunter müssen je nach Anforderungen mehrere Programmiersprachen und Frameworks kombiniert werden, damit alle Funktionen vom Frontend und Backend verwendet werden können. PHP wird für das Backend verwendet. Dafür kommen besonders die PHP Frameworks Laravel, Zend, CakePHP, Symfony und Codelgniter zum Einsatz.

Was kann PHP?

Neben den Funktionen von CGI-Programmen wie Formulardaten sammeln, Cookies senden oder empfangen und dynamische Inhalte für Webseiten herstellen, kann PHP noch weitaus mehr leisten. Besonders in folgenden 3 Hauptgebieten werden PHP-Skripte eingesetzt. Zum ersten ist es das traditionelle Hauptfeld von PHP der serverseitigen Programmierung. Um damit arbeiten zu können, werden 3 Elemente benötigt. Das ist der PHP-Parser (Server-Modul oder CGI), ein Webbrowser und ein Webserver. Ein Webserver muss mit einer PHP-Installation verbunden sein. Mittels Webbrowser kann auf das PHP-Programm zugegriffen werden. Der Webbrowser stellt die Webseite mithilfe des Servers her. Wer PHP auf dem Heim-PC zunächst erlernen will, kann sich eine entsprechende Umgebung schaffen. In der Entwicklungsumgebung einer Firma wird eine entsprechende Installation nicht notwendig sein, da diese bereits vorhanden ist. Am Heim-PC muss über eine entsprechende Installation diese Umgebung zunächst geschaffen werden. Die Installationen sind auf Unix, macOS, Windows, Clouds, FastCGI oder PECL extensions erfolgen. Das zweite Hauptgebiet ist die Kommandozeilenprogrammierung. Damit können PHP-Skripte geschrieben werden, ohne dass ein Browser oder Server benutzt werden muss. Ausschließlich der PHP-Parser wird dafür verwendet. Dies Nutzung ist besonders ideal für Programme unter Nutzung von cron unter Linux oder dem Task Scheduler unter Windows. Die Skripte können außerdem für die einfache Textprozessierung ausgeführt werden.

Der dritte Punkt ist das Schreiben von Desktop-Applikationen. Dabei ist es möglich, weiterführende PHP-Features unter Nutzung von PHP-GTK in clientseitigen Applikationen zu nutzen. Es können damit plattformübergreifende Applikationen erstellt wreden. PHP-GTK ist nicht in der Hauptdistribution, sondern in der Erweiterung von PHP enthalten. PHP ist auf allen gängigen Betriebssystemen einsetzbar. Dazu gehören Linux, Unix-Varianten, Windows, macOS, RISC OS und andere. Auch die meisten Webserver werden mit PHP unterstützt. Das sind beispielsweise Apache, Microsoft Server, Personal Web Server, Netscape Server, Pro-Server, Vaudium, Xitami und viele andere. Entweder unterstützt PHP mit einem eigenen Modul, oder er funktioniert als CGI-Prozessor. PHP kann auf dem Betriebssystem und dem Server laufen. Die Programmierung kann prozedural oder objektorientiert sein.

Ab PHP 5 steht ein vollständiges Objektmodul zur Verfügung. Die Fähigkeiten von PHP umfassen weiterhin das dynamische Generieren von PDF-Dateien, Bildern oder Flashanimationen. Auch jede Arte von Textausgabe in XHTML oder XML ist möglich. Die größte Stärke von PHP ist die Unterstützung einer Masse von Datenbanken. Genannt seien hier die Erweiterungen oder Extensions für mysql, PDO, ODBC, cURL oder sockets. Des Weiteren unterstützt PHP andere Services für die Protokolle wie IMAP, LDAP, SNMP, NNTP, POP3, HTTP, COM u. a. Die Textverarbeitungsfunktionen von PHP sind hilfreich sowohl regulär als auch bis zum Parsen von XML-Dokumenten. In den Funktionsreferenzen können weitere Möglichkeiten herausgefunden werden.

Die Vorteile mit der PHP-Programmierung

PHP ist eine vielseitig angewandte Programmiersprache mit hohem Verbreitungsgrad. Die Vielzahl der PHP Programmierer erwirkt eine wachsende Community mit einer großen Hilfsbereitschaft und Erfahrungsaustausch untereinander. Innovation und Fortschritt entwickeln sich durch die Community stetig weiter. Die hohe Kompatibilität von PHP zeigt sich in der Verwendbarkeit auf allen gängigen Betriebssystemen, Webservern und Datenbanken. Als starker Partner tritt besonders MySQL in Erscheinung. Vorteilhaft ist außerdem, dass der Code auf dem Webserver ausgeführt und nach Ausführung das Ergebnis an den Client gesendet wird. Der Client kann dadurch nicht den tatsächlichen Code einsehen. Durch die PSR, Standard Recommendation, werden bestimmte Standardisierungen für Programmierkonzepte festgelegt. Werden diese von Webagenturen eingehalten, können Kundenaufträge strukturiert, systematisch und schnell bearbeitet werden. Diese Standards ermöglichen die Weiterbearbeitung durch Drittagenturen zu jedem Zeitpunkt, wenn der Code des Projekts unverschlüsselt übergeben wurde. PHP ist eine verhältnismäßig junge Programmiersprache mit geringer Serverauslastung. Es erfolgt die Trennung von Code und Layout. In der neuesten Version kann auf die Microsoft-Com-Komponenten, direkt auf Java-Objekte und gekapselte Java-Beans zugegriffen werden. PHP ist browserunabhängig. Für PHP existiert eine Vielzahl von Template-Klassen. Das sind zum Beispiel:

  • die Template-Klasse der PHPLIB,
  • die Fast-Template-Klasse,
  • die Smarty PHP template engine,
  • die patTemplate,
  • die phpTemplate und weitere.

PHP umfasst einen großen Funktionsumfang und eine kurze Entwicklungszeit. Zusätzlich existieren eine Reihe von Modulen, Bibliotheken und Code-Schnipsel-Seiten im Netz. Bei der Nutzung von PHP fallen außerdem keine Nutzergebühren an dank Open Source. Die Nutzung von PHP-Frameworks nimmt einen rasanten Aufschwung. Die Vorteile liegen im hohen Entwicklungskomfort, in der Standardisierung wiederkehrender Funktionen, im gut strukturierten Code, im hohen Maß an Sicherheit und im schnellen Auffinden von eventuellen Fehlerquellen.

Die Einsatzbereiche der PHP-Programmierung

Alle Entwicklungsprojekte mit grundlegenden Logiken und Wenn-Dann-Beziehungen lassen sich mit PHP umsetzen. Die häufigsten Einsatzgebiete sind dynamische Webseiten. PHP wird in foldenden Features Implementierungen angewandt:

  • 1. Sessionmanagement,
  • 2. Authentifizierung,
  • 3. Erstellen von Formularen,
  • 4. Datenbanken,
  • 5. Personalisierung,
  • 6. Grafiken,
  • 7. PDF-Dateien.

Seit PHP 4 gibt es eine Implementierung des Sessionmanagements. Damit können bereits eingeloggte Nutzer bei jeder Aktion wiedererkannt werden. Bei Aufruf von Unterseiten oder Interaktionen werden im Skript Programmstandards wiederhergestellt. Dadurch wird verhindert, dass sich der User immer wieder neu einloggen muss. Mithilfe der Authentifizierung kann der Zugriff auf verschiedene Webseiten beschränkt werden. Die Zugangsbeschränkungen obliegen einem Server mit PHP. Über einen Header wird Benutzername und Passwort an den Browser eingegeben und gesendet. Bei der Erstellung von Formularen geben die User über ein Skript Daten ein und übermitteln diese an den Server. Besonders eignen sich Checkboxen für mehrere Variablen mit demselben Namen. Durch einfache Attribute kann PHP automatisch ein Array mit ausgewählten Werten für den Server erstellen. Datenbanken haben eine große Bedeutung in der Programmierung und anderswo.

Es werden meist die Datenbank-Managementsysteme DBMS wie MySQL, Oracle oder PosgreSQL erstellt. Sie können mit PHP untereinander nahtlos verbunden werden. Das wird besonders von E-Commerce und Onlineshops benötigt, da dadurch die Verfügbarkeit verschiedene Artikel in Echtzeit abgefragt werden kann. Die Datenbankverbindungen über PHP sind persistent, womit die Verbindung nur einmalig aufgebaut und dann nur wiederverwendet wird, sobald neue Anfragen von Clienten ankommen. Zur Personalisierung von Webseiten gehören nutzerbezogene Einstellungen wie Layout für Farben und Menüs oder eine eigene Auswahl angezeigter Inhalte.

Die vom User vorgenommenen Einstellungen werden anschließend in der Datenbank gespeichert. Der Webauftritt des Kunden wird oft als einheitliches Design gewünscht. Das betrifft vor allen die Grafiken. Navigationselemente müssen dabei nicht als statische Datei oder Grafik vorliegen, sondern können konsistent auf der ganzen Webseite erzeugt sein. PHP baut außerdem Funktionen zur Generierung von PDF-Dateien auf. Damit können beispielsweise Rechnungen als PDF heruntergeladen werden.

Was zeichnet PHP gegen CMS aus?

CMS sind Baukästen für Homepages und Webseiten, die mittels vorgefertigter Templates eine benutzerfreundliche Oberfläche aufbauen. Beispiele für bekannte CMS sind u. a.:

  • WordPress,
  • Joomla,
  • Drupal,
  • Wix,
  • Shopware,
  • Contao,
  • Squarespace.

Durch das CMS ist es auch Laien erlaubt, schnell und einfach Webseiten zu erstellen. Oft sind aber die erforderlichen Plugins, die hinzugefügt werden, Angriffspunkte für schädliche Einflüsse von Bots oder Hackern. Plugins können von jedem Anwender programmiert werden und unterliegen keinen Sicherheitsvorschriften von Deutschland oder nach europäischem Recht. Meistens erhalten diese Plugins auch keine Updates und werden daher mit fortschreitender Zeit immer unsicherer. Für umfangreiche und anspruchsvolle Projekte müssen bei CMS oft erhebliche Änderungen vorgenommen werden. Der dadurch bedingte erhöhte Entwicklungsaufwand ist gegenüber der Projektierung und Programmierung mit einem PHP-Framework unrationell. Somit erweist sich PHP nicht nur als die schnellere Programmiermethode, sondern auch damit als die kostengünstigere.

Die Möglichkeiten von PHP

Hinter einer Vielzahl von Anwendungen versteckt sich die Anwendung von PHP. PHP verwendet als Dateienendung php wie zum Beispiel Dateiname.php. Damit erkennt man, dass an dieser Stelle PHP arbeitet. An vielen Stellen wirken PHP-Anwendungen bzw. kommen PHP-Programmierungen zum Einsatz. Einge Beispiele dafür sind Anwendungen bei:

  • Diskussionsforen,
  • Bilderdienste,
  • Umfragen,
  • Chats,
  • Formulare mit Kontaktdatenverarbeitung,
  • Wikis,
  • Gästebücher,
  • Blogs zum Beispiel mit WordPress,
  • Besucherzähler,
  • viele weitere.

Nicht unbedingt taucht die Dateiendung .php auf, dennoch arbeitet PHP im Hintergrund. Typo3 ist ein solches PHP-Programm.

Voraussetzungen und Installation

Der Programmierer kann sich auf dem eigenen PC eine Entwicklungsumgebung schaffen und PHP testen. Dafür benötigt er das FTP-Programm, um die Dateien auf den Webspace zu übertragen, wenn er seine fertiggestellten Programme auf seinem Webspace hochladen will. Des Weiteren kann er über einen geeigneten und mit PHP versehenen Webspace programmieren und testen. Das erspart zumindest die Vorinstallationen. Zum Dritten ist der Programmierer als Arbeitnehmer bereits mit der entsprechenden Entwicklungsumgebung versorgt und braucht sich um derartige Vorbereitungen nicht zu kümmern. Die Anwendungsvorgaben erhält er in diesem Fall von seinem jeweiligen Arbeitgeber.

Um PHP auf dem eigenen PC in einer Entwicklungsumgebung zu testen, sind neben der geeigneten Motivation folgende Programme notwendig, die installiert werden müssen. Dazu gehören:

  • PHP,
  • Webserver,
  • Text-Editor,
  • FTP-Programm für die Übertragung zum Webserver.

Mit XAMPP erfolgt im Installationspaket die Installation von PHP, Apache, MySQL, phpMyAdmin etc. einfach und kostenlos. XAMPP kann von Apachefreinds heruntergeladen und installiert werden. Das Programm ist für Windows, Mac OS X, Linux und Solaris geeignet. Eine Alternative zu XAMPP ist der WAMP5 vom Wampserer. Das Paket enthält ebenfalls Apache, PHP und MySQL. Als kostenlose PHP-Editoren werden Atom, Brackets, Scriptly oder Zend Studio empfohlen. Als FTP-Programme haben sich WinSCP oder FileZilla bewährt. Voraussetzungen sind ein paar HTML-Grundkenntnisse wie beispielsweise benötigte HTML-Befehle zur Formatierung von Text und Tags für Formulare. Als Webbrowser kann Firefox mit der Erweiterung für die PHP-Entwicklung mit dem Plugin FirePHP empfohlen werden. Als Alternative zu XAMPP findet man für Windows weitere Angebote:

  • den MampServer,
  • den WampServer,
  • PHPTriad,
  • BigApache,
  • EasyPHP.

PHP für Einsteiger

Zu den wichtigsten Punkten, die Einsteiger nach einem Einstieg beherrschen sollten, zählen:

  • Ausgaben in den Browser,
  • Auskommentieren von Code,
  • PHP und HTML mischen,
  • Umgang mit Variablen,
  • Funktionen von PHP,
  • if…else Anweisung,
  • Formularauswertungen,
  • Dateien schreiben,
  • Umgang mit Schleifen usw.

Es gibt viele Kurse, aber auch Selbstlernprogramme, die mit der nötigen Voraussetzung bewältigt werden können. Häufige Fehler am Anfang entstehen durch vergessene Semikolons, vergessene zweite Anführungszeichen oder vergessene Abschlussklammern. Daraufhin erscheint größtenteils ein Syntax-Error. PHP-Editoren unterstützen die Programmierung mit automatischer Klammersetzung oder doppelten Anführungszeichen. Außerdem kann ein Editor anfangs als automatische Hilfen die Programmierung mit einem farbigen Quellcode unterstützen. In jedem Fall sollten bereits Grundkenntnisse in HTML vorhanden sein.

PHP für Fortgeschrittene

Die ausführlichen Kursanleitungen sind in den entsprechenden Kursen oder Manuals enthalten. Eine kurze Zusammenfassung für Fortgeschrittene, die sich mit PHP intensiver beschäftigen, ist hier aufgestellt. Für Fortgeschrittene kommen demnach folgende Bereiche hinzu:

  • Formularinhalte in Dateien speichern,
  • Verzeichnisse einlesen,
  • Dateien auslesen,
  • Variablen-Typen,
  • Bedingungen if elseif,
  • Bedingungen switch,
  • Konstanten – fixe Variablen,
  • Daten vergleichen,
  • Newsletteranmeldungen,
  • E-Mails mit PHP erstellen,
  • Arrays,
  • Funktionenbibliotheken erstellen,
  • Bildergalerien erstellen,
  • Terminkalender,
  • Sessions,
  • Einlogg-Script,
  • Grafiken erstellen usw.

Außerdem werden sich Fortgeschrittene mit den Weiterentwicklungen intensiv auseinandersetzen müssen. Die objektorientierte Programmierung ist fast überall Grundlage moderner Programmierung. Begriffe wie Klassen, Objekte, Attribute, Methoden, Konstruktor, Destruktor oder Vererbung sind ein Muss für den Fortgeschrittenen.

Die objektorientierte Programmierung hat das Ziel, Quellcode einfacher wiederzuverwerten, den Quellcode übersichtlicher zu gestalten und Erweiterungen einfacher einzubauen.

Ebenso wichtig ist es, Datenbanken unter PHP aufzubauen. Auch dafür gibt es zum Beispiel ein MySQL-Tutorial. Vermittelt wird das Anlegen von Datenbanken, mit Inhalt füllen, das Auslesen und Anzeigen von Datenbanken, die Relationen zum Verbinden von Tabellen und Zugangskontrollen usw.

Funktionenvielfalt, Applikationen und die Weiterentwicklungen von PHP

Die wichtigsten Funktionen von PHP untergliedern sich in die Bereiche:

  • Arrayfunktionen,
  • Dateifunktionen,
  • Datum / Uhrzeitfunktionen,
  • mathematische Funktionen,
  • MySQL-Funktionen,
  • Stringfunktionen,
  • sonstige Funktionen.

Ausgewählte Beispiele für die Vielzahl der vorhandenen Funktionen von PHP:

Arrayfunktionen:

  • array_key_exists: prüft auf Schlüssel im Array,
  • count: zählt die Elemente des Arrays,
  • ksort: sortiert ein Array nach Schlüsseln,
  • rsort: sortiert ein Array in umgekehrter Reihenfolge,
  • sort: sortiert ein Array.

Dateifunktionen:

  • copy: kopiert eine Datei in ein neues Ziel,
  • file_exists: true, falls Datei existiert,
  • mkdir: erstellt ein neues Verzeichnis,
  • rmdir: löscht ein Verzeichnis,
  • unlink: löscht eine Datei.

Mathematische Funktionen:

  • abs: Absolutwert der Zahl,
  • max: Maximum von Zahlen,
  • min: Minimum von Zahlen,
  • rand: erzeugt eine Zufallszahl zwischen Minimum und Maximum,
  • sqrt: berechnet die Quadratwurzel.

Es gibt eine große Vielzahl weiterer Funktionen, die ein Programmierer anwenden kann. In den entsprechenden PHP-Manuals und in anderen Informationen werden diese eingehend aufgelistet und die Anwendung anhand von Beispielen dokumentiert. Verbreitete PHP-Applikationen, die in PHP entwickelt wurden, erstrecken sich über folgende Bereiche:

  • Foren-Software: XenForo, MyBB, phpBB und weitere,
  • Webframeworks: Laravel, Zend, Symfony und weitere,
  • Grafische Benutzeroberflächen zur Datenbankverwaltung: phpMyAdmin, phpPgAdmin,
  • CMS- und Blog-Systeme: WordPress, Joomla, Drupal und weitere,
  • CRM-Systeme: SugarCRM, Vtiger,
  • E-Commerce-Applikationen: Oxid eShop, Magento, Shopware und weitere,
  • Bildergalerien: Coppermine, easyImage, 4images,
  • Projektmanagement: EGroupware,
  • Sonstige: MediaWiki, Dokuwiki.

PHP wird ständig weiterentwickelt. Besonders in folgenden Bereichen sind Weiterentwicklungen zu verzeichnen:

  • Objektorientierung,
  • Datenbankanbindung,
  • Speicheroptimierung,
  • Webserver,
  • Unicode.

Ab Version 5 wird die objektorientierte Programmierung unterstützt durch Kapselung von Daten, Destruktoren oder Exzeptions. Objekt-Variable funktionieren nur noch als Referenzen auf Objekte.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.