PHP Variablen

PHP Variablen: Grundlagen und Code-Beispiele

PHP Variablen sind nicht greifbar. Es handelt sich um abstrakte Behälter, in denen sich irgendeine Größe befinden kann. Diese Größen treten dann irgendwann im Laufe des Rechenprozesses auf. Im Quelltext sind PHP Variablen durch Namen bezeichnet. Sie haben eine Adresse im Speicher einer Maschine. Es handelt sich also, vereinfacht ausgedrückt, um einen Aufbewahrungsort für digitale Daten. Der Wert von Variablen ist veränderbar – deshalb heißen sie ja PHP Variablen. Denn das Wort „variabel“ kommt vom Lateinischen „variabilis“, was etwas Veränderbares definiert.

PHP Programmierer buchen!

Grundlagen für PHP Variablen

In PHP wird der Name der PHP Variable von einem Dollar-Zeichen angeführt. Das Zeichen sieht so aus: $

Auf der deutschen Standardtastatur erzeugt man es, indem man bei gedrückter Shift-Taste die 4 anschlägt (Notebooks). Wichtig: Groß- und Kleinschreibung beachten! PHP ist bei Variablennamen case-sensitive. Davon abgesehen folgen Variablennamen in PHP den gleichen Regeln, die auch für andere Bezeichner gelten.

PHP Variablen Regeln:

  • Der gültige Variablenname beginnt mit einem Buchstaben.
  • Alternativ kann ein Unterstrich am Anfang des Variablennamens gesetzt werden.
  • Danach folgt eine nicht festgelegte Anzahl von Buchstaben oder Zahlen, gegebenenfalls weitere Unterstriche.
  • Bei $this handelt es sich um eine spezielle Variabel. Diese kann nicht geändert werden.(Zur Erklärung: Früher konnten über variable Variablen indirekte Zuweisungen vorgenommen werden. Seit PHP 7.1.0 ist das nicht mehr möglich.)
  • Variablen wird immer ein Wert zugewiesen. Das bedeutet: Weist man einer Variablen einen Ausdruck zu, findet sich der gesamte Inhalt des originalen Ausdrucks immer auch in der Zielvariablen!
  • Folglich beeinflussen sich Variablen nach Zuweisung eines Werts bei nachträglichen Änderungen nicht gegenseitig.
  • Wertzuweisungen bei Variablen können per Zuweisung durch Refernzierung stattfinden. Das heißt konkret: Der Wert einer neuen Variablen stellt eine Referenz zur ursprünglichen Variablen dar. Ursprungs-Variable und neue Variable beeinflussen sich bei Änderungen gegenseitig.
  • Variablen müssen nicht initialisiert werden. Trotzdem ist das empfehlenswert.
  • PHP Variablen an Beispielen erklärt

    Wie sieht das nun konkret aus? Wir fangen vorne an. Der erste Punkt war der Aufbau der PHP Variablen. Auf Buchstaben oder Unterstrich folgen Buchstaben, Zahlen oder Unterstriche, Groß- und Kleinschreibung muss beachtet werden. Ein regulärer Ausdruck (regulär expression) sieht dementsprechend so aus (Bsp. 1):
    ^[a-zA-Z_\x80-\xff][a-zA-Z0-9_\x80-\xff]+$

    Wie genau sieht nun eine gültige Variable in PHP aus? Ein ganz banales Beispiel (Bsp. 2):

    Obiges Beispiel würde “Erdbeere, Apfel” ausgeben und ist gültig.

    Das scheint nach den erklärten Regeln eine einfache Angelegenheit zu sein. Aber wann genau ist eine PHP Variable nun gültig, wann ist eine PHP Variable ungültig?

    Am Anfang bei PHP Variablen dürfen Buchstaben und Unterstriche stehen, haben wir gelernt. Danach folgen Buchstaben, Unterstriche und Zahlen.

    Wie sehen nun gültige und ungültige PHP Variablen im direkten Vergleich aus?

    Das ist eine gültige PHP Variable, denn am Anfang steht der Unterstrich. Es gibt also Vanilleeis.

    Das ist eine ungültige PHP Variable. Am Anfang steht eine Zahl, und das darf nicht sein. Es gibt kein Schokoladeneis. (Sorry!)

    Wie war das nun mit den PHP Variablen, die einer Ursprungsvariablen zugewiesen werden?

    Hier muss ein kaufmännisches Und vorangestellt werden. Das ist dieses Zeichen: & (Shift und 6 bei der deutschen Standardtastatur Notebook).

    Stellen wir uns also kurz vor:

    Und das passiert der Reihe nach:
    ‘blauer Kobold’ wird der Variablen $foo zugewiesen.
    $foo wird per $bar referenziert.
    $bar wird verändert (‘Ich bin’)
    durch echo wird $foo ebenfalls verändert.

    Wichtig: Wir können nur Variablennamen referenzierten. Konkret:

    Noch ein Wort zum Schluss: Inkludieren wir eine Datei in eine andere, die den gleichen Variablennamen nennt, wird das problematisch. Denn hier können wir uns nicht auf den Vorgabwert einer nicht-initialisierten Variablen verlassen. Das würde einen Fehler der Stufe E_NOTICE auslösen. Und dazu müssen wir anmerken: Eine Variable existiert grundsätzlich erst, wenn sie benutzt wird. Um die Variable (also Existenz beziehungsweise Nutzung) zu überprüfen, nutzen wir das Sprachkonstrukt isset(). Und das war auch schon alles – Variablen sind gar nicht kompliziert!

    Ohne Variablen geht bei der PHP Programmierung gar nicht’s!

    Die PHP Variablen gehören zu den Grundlagen der PHP Programmierung.

    PHP Variablen sind nicht anderes als Behälter in denen mal was ablegen kann, beziehungsweise was reinlegen kann, oder richtig fachgesimpelt:

    PHP Variablen kann man Werte zuweisen, dabei ist egal ob diese Werte aus Zahlen, Zeichen, Texten oder sogar Bilder bestehen. Man kann Variablen nahezu alle Werte zuweisen.

    Zu bebachten gibt bei den PHP Variablen folgendes:

    • PHP Variablen fangen immer mit einem Dollarzeichen an $
    • PHP Variablen müssen immer komplett kleingeschrieben werden
    • PHP Variablen bestehen immer aus einem Namen mit welchen Sie die Variable ansprechen wollen, logischerweise sollte man die Variable so ernennen, dass man den Sinn der Variable auch später wieder erkennen kann.

    Ausserdem ist noch wichtig zu wissen, dass die Werte welche den Variablen zugewiesen werden können, dann unterschiedliche Attribute haben:

    • Integer: Enthält nur Ganzzahlen, sprich Zahlen ohne Komma.
    • String: Enhält Buchstaben.
    • Float: Eine Fließkommazahl, sprich eine Zahl mit Komma. Allerdings wird die englische Schreibweise verwendet, das bedeutet, dass ein Punkt statt dem Komma verwendet wird, kleines Beispiel (1.2334)
    • Double: Im Prinzip dasselbe wie Float und deshalb nicht weiter erwähneswert
    • bool: Bekannt als die Werte: True und False

    Mit dem Zuweisungsoperator (=) kann man der Variable einen Wert zu weisen.

    Der PHP Variable einen Wert zuweisen

    Der PHP Variable einen Wert zuweisen

    Allerdings wird mit dem obigen Skript nicht wirklich was passieren, denn die Variablen werden nicht ausgegeben, grunddessen passiert nicht’s.

    Es muss eine echo Ausgabe erfolgen in dem die obigen Variablen enthalten sind, zu berücksichtigen ist allerdings, dass bei einer prozeduralen Programmierung immer von oben nach unten der Code ausgeführt wird, so dass die echo Ausgabe unterhalb Variablen erfolgen muss, ansonsten können die Variablen nicht in der echo Ausgabe geprintet werden, sofern sich die echo Ausgabe oberhalb der Variablen befindet.

    PHP Variablen per echo Ausgabe

    PHP Variablen per echo Ausgabe

    Mit dem PHP Verkettungsoperator (.) kann zum Beispiel in der echo Ausgabe mehrere Variablen miteinander verbinden, beziehungsweise verketten.

    PHP Verkettungsoperator

    PHP Verkettungsoperator

    Vor dem Zuweisungsoperator (=) wird einfach der Verkettungsopertor (.) gesetzt und die echo Ausgabe erfolgt mit ‘Frank Karau’.

    Eine weitere Form des PHP Verkettungsoperator zeigt die folgende Abbildung.

    Mit dem Verkettungsoperator kann man also in einer echo Ausgabe relevativ leicht unendlich vielen Variablen integrieren. Die folgende Ausgabe würde dann lauten: Ich heiße Frank Karau und bin hochgradig schwerhörig beiderseits.

    Verkettungsoperator

    Verkettungsoperator

    Weiter geht’s mit dem PHP Tutorial in der Lektion 4 -> PHP Operatoren