PHP lernen

Was ist PHP?

Bei PHP handelt es sich um eine vielseitige Skriptsprache, die vor allem in modernen Webanwendungen zum Einsatz kommt. Die einfache Einbettung in HTML in Kombination mit einer breiten Datenbankunterstützung macht PHP zu einer flexiblen Basis für dynamische Webseiten.

Aufgrund der einsteigerfreundlichen Syntax ist der Einstieg auch für unerfahrene Entwickler vergleichsweise einfach. Dank seiner beeindruckenden Anzahl an Funktionsbibliotheken bietet es aber auch für professionelle Programmierer qualifizierte Anwendungsmöglichkeiten.

Funktionsweise von PHP

PHP-Skripte werden serverseitig ausgeführt. Das bedeutet, dass beim Aufruf einer PHP-Datei alle Anweisungen auf dem Webserver durch den PHP-Interpreter verarbeitet werden. Das kann ein Verbindungsaufbau zu einer Datenbank sein oder die Verarbeitung eines Formulars. Sobald die Anweisungen komplett ausgeführt sind, wird die fertige Ausgabe an den Client übermittelt, der das Skript aufgerufen hat. In Kombination mit der Auszeichnungssprache HTML lassen sich so dynamische Inhalte einer Webseite umsetzen.

Anwendung von PHP

Eine Vielzahl von Webanwendungen und großen Websites wurden auf Basis von PHP entwickelt. Insbesondere dynamische Websites gehören zu den gängigsten Beispielen. Die Flexibilität, die PHP mit sich bringt, wird beispielsweise in folgenden Anwendungen genutzt:

– Software für Foren
– Content-Management-Systeme (CMS)
– E-Commerce/Onlineshops
– Blog-Systeme

Ursprünglich als Abkürzung von „Personal Home Page Tools“ steht PHP heute für „PHP: Hypertext Preprocessor“ und ist mit Abstand die verbreitetste serverseitige Programmiersprache.

PHP: einfacher Einstieg und beeindruckender Funktionsumfang

Die beliebte Skriptsprache findet Anwendung in Webprojekten aller Größenordnungen – von der Firmenwebseite bis hin zu Suchmaschinen und sozialen Netzwerken. Dank seiner Syntax gestaltet sich der Einstieg im Vergleich zu anderen Programmiersprachen unkompliziert, ohne dass dabei der Funktionsumfang geschmälert wird.
Für Entwickler aller Erfahrungsstufen stehen leistungsstarke Funktionsbibliotheken zur Verfügung und die Sprache wird stetig weiterentwickelt. Auch die Möglichkeit, mit Datenbanken zu kommunizieren, hat die Open-Source-Skriptsprache zu einem Standard der Webprogrammierung werden lassen. Sie wird von den meisten Webhostern standardmäßig bereitgestellt.

Welche Voraussetzungen sind nötig, um PHP zu lernen?

Welche Voraussetzungen braucht man für PHP?

Eigentlich reicht schon eine einzige: das Interesse am Programmieren. Der Einsteiger findet mit PHP die ideale erste Programmiersprache. Mit wenigen Zeilen Code werden schon zu Beginn eindrucksvolle Ergebnisse erzeugt. Und diese lassen sich sofort ins Web stellen, um sie der ganzen Welt zu präsentieren.

PHP: einfach und effektiv

PHP ist eine relativ einfache Programmiersprache – mit vielen Funktionen, die teilweise selbsterklärend sind. Mit dieser Programmiersprache lassen sich zum Beispiel dynamische Websites erstellen, die sich immer ganz persönlich auf den User einstellen. PHP ist heute kaum noch aus dem Internet wegzudenken. Gerade deshalb ist PHP wichtig und eignet sich gut für Einsteiger in die Programmierwelt.

Welche technischen Voraussetzungen sind nötig, um mit PHP zu programmieren?

Es sind nicht viele und vor allem sind sie alle umsonst verfügbar. Man benötigt:

• einen Browser,
• einen Texteditor,
• ein FTP-Programm, um Programme online zu stellen,
• ein Programm, das eine Server-Umgebung auf dem eigenen Computer simuliert.

PHP und HTML

Wer mit PHP beginnen möchte, benötigt außer den vier technischen Grundlagen nur die subjektiven Voraussetzungen Motivation und Interesse. Was sicher ist: PHP macht Spaß und PHP kann viel. Nach kurzer Installation ist man bereit für die ersten Zeilen PHP.

Die meisten PHP-Einsteiger haben sich bereits mit HTML beschäftigt und möchten die Möglichkeiten der Website-Einstellungen mit einer mächtigen, aber leicht zu erlernenden Programmiersprache erweitern. Als Rasmus Lerdorf in den 1990er Jahren die Grundlagen für PHP entwickelte, wollte er sich vor allem Arbeiten an seiner Homepage mit praktischen Tools vereinfachen. Daher das Akronym „Personal Home Page Tools“.

HTML ist jedoch keine Grundvoraussetzung für PHP, sondern kann auch nebenbei gelernt werden. Es ist eigentlich ganz einfach: Wer im Internet kreativ sein und dynamische Websites erstellen möchte, kommt um PHP kaum herum – und wird den Einstieg nicht bereuen.

Welche Möglichkeiten bietet PHP?

Die Skriptsprache PHP zählt aufgrund ihrer vielen Vorteile zu den besten und beliebtesten Programmierwerkzeugen für die Webentwicklung. Mit einem komfortablen Entwicklungsprozess und vielen zusätzlichen Tools gilt PHP als besonders effektiv.

Wofür wird PHP eingesetzt?

• Dynamische Webentwicklung
• Serverseitige Programmierung von Webanwendungen
• Erstellung von Desktop-Anwendungen
• Kombination mit anderen Programmiersprachen

PHP wird überwiegend für die Webentwicklung verwendet. Obwohl es ursprünglich zum Erstellen dynamischer Websites eingesetzt wurde, bevorzugen Entwickler diese Skriptsprache für die serverseitige Programmierung von Webanwendungen. PHP ist jedoch eine allgemeine Sprache, sodass bei Bedarf auch andere Implementierungen möglich sind. Beispielsweise können Desktop-Anwendungen mit PHP erstellt werden. Darüber hinaus unterstützt PHP ab Version 5 neben der prozeduralen die objektorientierte Programmierung und bietet eine Reihe neuer Funktionen.

Die Vielseitigkeit dieser Skriptsprache führt dazu, dass sie sich mit anderen Programmiersprachen kombinieren lässt. Beispielsweise können Entwickler Erweiterungen für PHP in der Sprache C schreiben, wodurch noch mehr Funktionen hinzugefügt werden können. Darüber hinaus ist PHP durch eine große Anzahl verfügbarer Bibliotheken und Frameworks erweiterbar. Die beliebtesten Beispiele für solche Frameworks sind Laravel, Symfony, Phalcon, Zend Framework und Yii.

Die Vorteile von PHP

Die Popularität von PHP lässt sich mit zahlreichen Vorteilen erklären, die es zu einem leistungsstarken und effektiven Entwicklungstool machen.

Fünf Gründe für die Verwendung von PHP:

• Es ist einfach und ausführlich dokumentiert, sodass der Entwicklungsprozess nur wenig Zeit in Anspruch nehmen wird.
• Es ist äußerst flexibel und lässt sich gut mit anderen Technologien für die Webentwicklung kombinieren.
• PHP ermöglicht die Verbindung zu fast jeder Art von Datenbank. Die häufigste Wahl ist MySQL, weil es kostenlos, effektiv und bei Entwicklern beliebt ist.
• Es handelt sich um eine Open-Source-Technologie, mit der Sie die Kosten für die Erstellung, Bereitstellung und Wartung Ihrer Anwendung senken können.
• Es ist schneller als andere Tools zur Webentwicklung wie beispielsweise Python, insbesondere wenn es für einfache Anwendungen verwendet wird.

Was benötigt man alles, um PHP korrekt zu lernen?

Wer sich dazu entschlossen hat, PHP zu lernen, möchte möglichst schnell und praxisorientiert das Gelernte umsetzen. Für die Umsetzung eigener Projekte benötigen angehende Entwickler neben der eigenen Bereitschaft lediglich drei Dinge: einen geeigneten Webserver, einen Code-Editor und ein FTP-Programm. Mehr wird nicht benötigt, um eigene Codes zu entwickeln, sie auf einen Server zu übertragen und anschließend auszuführen.

Der Code-Editor

Ein geeigneter Code-Editor ist die wichtigste Arbeitsgrundlage für einen PHP-Entwickler. Es gibt eine Vielzahl möglicher Anbieter für kostenfreie sowie kostenpflichtige Editoren. Entscheidend für die Auswahl ist, dass sich der Entwickler in der bereitgestellten Arbeitsumgebung zurechtfindet.
Zu den wichtigsten Funktionen, die ein Code-Editor erfüllen sollte, gehört beispielsweise die Syntaxhervorhebung. Durch intuitives Hervorheben des Programmcodes und optionale Autovervollständigung wird der Entwicklungsprozess unterstützt. Ähnlich einer Rechtsschreibkorrektur stechen offensichtliche Fehler deutlich hervor und gängige Komplikationen wie das Schließen aller geöffneten Klammern und Anführungszeichen werden nachvollziehbar vom Editor übernommen.

FTP-Programm

Um die erstellten PHP-Dateien auf einen Server zu laden und auszuführen, wird ein FTP-Programm benötigt. FTP steht dabei ganz einfach für File Transfer Protocol. Auch hier stehen kostenlose sowie kostenpflichtige Programme zur Auswahl. Um eine Verbindung aufzubauen, sind folgende Verbindungsdaten erforderlich:

  • Serveradresse
  • Benutzername
  • Passwort
  • Port (häufig automatisch)

Diese Informationen stellt der Hosting-Anbieter zur Verfügung und das Hoch- bzw. Herunterladen von Dateien erfolgt intuitiv über die Benutzeroberfläche des Programms.

Entwicklungsumgebung: Webserver

Um PHP-Skripte auszuführen, wird ein geeigneter Webserver benötigt. Die meisten Hoster stellen passende Server- und Hosting-Angeboten zur Verfügung, um direkt mit der Entwicklung zu starten. Beim Aufruf einer PHP-Datei werden zunächst alle Anweisungen durch den Webserver verarbeitet. Im Gegensatz zu einem HTML-Dokument, welches lokal in einem Browser aufgerufen werden kann, erfolgt die komplette Ausführung bei einem PHP-Dokument serverseitig. Der Client erhält entsprechend das fertige Resultat seines Scripts und kann weitere Arbeiten am Code vornehmen.

Wo läuft PHP und wo laufen die PHP-Skripte?

PHP zählt zu den beliebtesten Programmiersprachen für die Gestaltung dynamischer Internetseiten. Falls Sie diese selbst gestalten wollen, bietet es sich daher an, PHP zu lernen. Wenn Sie dabei Programme erstellen und ausführen möchten, stellt sich jedoch die Frage: Wo läuft PHP und wo laufen die PHP-Skripte?

PHP: eine Skriptsprache

Um uns dieser Frage anzunähern, ist es sinnvoll, zunächst den Ausführungsprozess näher zu untersuchen. PHP ist eine interpretierte Sprache. Das wird auch als Skriptsprache bezeichnet.

Um ein PHP-Programm auszuführen, ist ein PHP-Interpreter notwendig. Dieser überträgt die Befehle, die Sie in Ihrem Programm verwenden, in Kommandos, die der Prozessor ausführen kann. Dieser Übersetzungsprozess ist bei jeder Ausführung notwendig. Daraus folgt, dass PHP-Programme nur dort ablaufen können, wo ein PHP-Interpreter installiert ist.

Vielfältige Möglichkeiten für die Ausführung: Wo läuft PHP und wo laufen die PHP-Skripte?

Im letzten Abschnitt haben wir bereits erfahren, dass für die Ausführung ein PHP-Interpreter notwendig ist. Dieser ist jedoch in der Regel nicht als selbstständiges Programm erhältlich, sondern in andere Software-Produkte integriert. Hierbei sind insbesondere die folgenden Anwendungen von Bedeutung:

  • Webserver/Webspace/VPS
  • XAMPP
  • Kommandozeile
  • GTK und weitere Programmierschnittstellen für GUI-Anwendungen

Die überwiegende Mehrheit der PHP-Programme läuft auf einem Webserver ab. Alle gängigen Server-Systeme sind mit einem PHP-Interpreter ausgestattet. Wenn Sie einen eigenen Webserver betreiben, Webspace bei einem Hosting-Anbieter mieten oder Zugriff auf einen Virtual Private Server (VPS) haben, können Sie daher PHP-Programme ausführen. Doch es gibt noch weitere Möglichkeiten. XAMPP ermöglicht es beispielsweise, eine Server-Umgebung auf einem gewöhnlichen PC zu installieren. Darüber hinaus lässt sich PHP-Code auch mit einem Kommandozeileninterpreter ausführen – beispielsweise cmd.exe unter Windows oder über das Terminal unter Linux und macOS. Schließlich gibt es auch Programmierschnittstellen wie GTK, mit denen sich Desktop-Programme mit grafischer Benutzeroberfläche erstellen lassen.

PHP-Programme selbst gestalten und mit XAMPP ausführen

Wenn Sie PHP erlernen möchten, haben Sie wahrscheinlich keinen Zugriff auf einen Webserver, um Ihre Programme auszuprobieren. Daher bietet es sich an, XAMPP zu verwenden. Diese Software steht gratis zur Verfügung und stellt alle Server-Funktionen auf Ihrem PC bereit.

Mit welchen FTP-Programmen kann ich PHP-Code korrekt auf meinen Webspace hochladen?

Um Dateien auf den Webspace hoch- oder davon herunterzuladen, können Sie verschiedene PHP-Programme – auch PHP-Clients genannt – nutzen. Der Client dient als Schleuse für die Dateien, indem er Ihren Rechner und den Server verbindet. Für verschiedene Betriebssysteme gibt es unterschiedliche Software. Viele Programme sind kostenlos nutzbar.

Diese FTP-Programme sind beliebt:

• FileZilla
• Cyberduck
• WinSCP
• Transmit

Plattformübergreifende FTP-Programme

Diese FTP-Clients funktionieren auf mehreren Betriebssystemen und sind insbesondere für Nutzer geeignet, die unterschiedliche Geräte nutzen möchten.

  • FileZilla

FileZilla ist der wohl am meisten genutzte und empfohlene FTP-Client für alle Betriebssysteme. Er ist einfach und intuitiv zu bedienen, da die Dateien einfach per Drag and Drop zwischen Server und Rechner hin- und hergeschoben werden können. FileZilla unterstützt zudem eine verschlüsselte Datenübertragung via SSL und SSH und ist kostenlos.

Preis: kostenlos

  • Cyberduck

Cyberduck ist ein einfacher und intuitiv zu bedienender FTP-Client, der sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen richtet. Das Programm ist für Mac- und Windows-Nutzer kostenlos verfügbar. Es integriert sich zudem nahtlos in die native Mac-Umgebung und lässt z. B. Anmeldedaten im Schlüsselbund abspeichern. Auch die Suche über den Finder funktioniert sehr gut.
Preis: kostenlos

FTP-Clients für Windows

  • WinSCP

WinSCP ist ein leistungsstarker und benutzerfreundlicher FTP-Client ausschließlich für Windows-Benutzer. Auf den ersten Blick wirkt die Benutzeroberfläche erschlagend, ist aber sehr schnell erlernbar.
Auf der linken Seite sind die Dateien des eigenen Computers abgebildet. Auf der rechten Seite werden die Dateien auf dem Server gelistet. Um diese herunter- oder hochzuladen und anschließend zu bearbeiten, ist ein einfacher Klick nötig.
Preis: kostenlos

FTP-Clients für Mac

  • Transmit

Transmit ist ein kostenpflichtiger FTP-Client für Mac, der insbesondere bei Webentwicklern beliebt ist. Leistungsstarke Funktionen wie Ordnersynchronisierung, Festplattenfunktion und höhere Geschwindigkeiten erklären den Preis.
Auch Transmit lässt sich in die native Mac-Umgebung einfügen. Sendeverknüpfungen können für schnelleres Arbeiten als Favoriten im Finder abgelegt werden.

Preis: 45 US-Dollar

7.) Welche PHP-Editoren gibt es zum Lernen von PHP?

Wer PHP lernen will, kann den Code grundsätzlich in jedem beliebigen Texteditor schreiben. Das ist die simpelste Variante und absolut kostenlos. Denn bei jedem gängigen Computer oder Laptop ist so ein Texteditor bereits installiert.

Allerdings ist es gerade am Anfang wichtig, dass der Code übersichtlich dargestellt wird. Und das ist im Texteditor nicht der Fall.

Will man eine übersichtliche Darstellung des Codes, um Fehler gegebenenfalls schnell zu identifizieren, ist ein PHP-Editor nötig. Die verschiedenen Codestrukturen werden in unterschiedlichen Farben und Schriften dargestellt. Noch fortgeschrittener ist eine IDE, also eine integrierte Entwicklungsumgebung oder Integrated Development Environment.

Die 10 besten kostenlosen PHP-Editoren

Visual Studio Code unterstützt die Betriebssysteme Windows, Linux und macOS und läuft unter einer MIT-Lizenz. Es handelt sich um einen Editor für zahlreiche unterschiedliche Programmiersprachen: HTML, CSS, SCSS, Less, JavaScript, JSON, TypeScript, Markdown, PowerShell, C++, Java, Python, Go, T-SQL, C#, .NET Core und andere werden ebenfalls unterstützt. Der Editor von Microsoft ist quelloffen und kann über PHP-Erweiterungen aus dem VS Code Marketplace an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Atom unterstützt neben Windows, Linux und macOS auch FreeBSD und läuft ebenfalls unter einer MIT-Lizenz. Auch dieser Editor unterstützt weitere Programmiersprachen: Neben PHP werden HTML, CSS, JavaScript, Java, C, C#, Objective C, Perl, Python, Ruby, Go, XML und andere unterstützt. Das ursprüngliche interne Werkzeug von GitHub ist OpenSource und wird von GitHub gepflegt.

Brackets unterstützt Windows, Linux und macOS, läuft unter einer MIT-Lizenz und kann neben PHP auch HTML, CSS, LESS, SCSS, Sass, JavaScript, PHP, Java, Python, Perl, Ruby, C, C++, VBScript und andere darstellen. Der Editor wurde von Adobe entwickelt und wird immer noch gepflegt. Er konzentriert sich zwar auf die Frontend-Entwicklung, kann auch einige Backend-Sprachen wie PHP.

GNU Emacs unterstützt noch mehr Betriebssysteme, neben Windows, Linux, macOS und FreeBSD kann der Editor unter NetBSD, OpenBSD und Solaris genutzt werden. Er läuft unter der GNU-GPL-vs-3-Lizenz und unterstützt die Sprachen List, PHP, Python, Ruby, Java, JavaScript, Scala, Perl und andere.

Kostenpflichtig muss nicht sein

Neben diesen und zahlreichen anderen kostenlosen PHP-Editoren gibt es auch kostenpflichtige PHP-Editoren. In der kostenlosen Testphase können die Editoren ausprobiert werden. Besonders hervorzuheben sind hier Sublime Text 3, UltraEdit und der Rapid PHP Editor. Das wird aber erst interessant, wenn die ersten Schritte in PHP gemacht sind und die kostenlosen Editoren als einengend empfunden werden. Eine Alternative stellen zu diesem Zeitpunkt die kostenlosen PHP-IDEs dar, die selbst für professionelle Programmierer ausreichend Funktionen aufweisen. Es muss also nicht unbedingt viel kosten, um zu taugen.

Gibt es für PHP Installationsvoraussetzungen

Wer PHP installieren möchte, der benötigt einen Webserver, entweder in Form von Webspace, vServer oder Rootserver bei einem kostenpflichtigen oder kostenlosen Webhoster oder lokal unter Windows, Linux oder MacOSX aufgesetzt.

Dabei hat sich die Umgebung XAMPP bewährt, den es für alle drei Betriebssysteme gibt und das nach einem Klick eine umfassende Umgebung bietet, um mit der Webentwicklung anzufangen. XAMPP besteht aus den folgenden Komponenten: dem Webserver Apache, auf dem die Software ausgeführt werden kann, einige Verwaltungsprogramme, PHP in der aktuellsten Version, Perl, sowie der Datenbank MySQL mit Verwaltung PHPMyAdmin und auf Wunsch auch aus der FTP Lösung Filezilla, dem Mailserver Mercury und dem Java Servlet Server Apache Tomcat. Neben XAMPP gibt es weitere Bundles, doch gerade Anfänger sollten auf die erprobte Lösung mit einer großen Community setzen. Abgesehen davon erlaubt es XAMPP, wichtige PHP Anwendungen wie WordPress, Joomla und Co. per Knopfdruck lokal zu installieren.

Darüber hinaus wird lediglich ein aktueller Browser und entweder eine vollwertige IDE (z.B. jEdit oder PHPStorm) oder ein einfacher Texteditor benötigt (etwa Bracktes, Notepad++ oder Sublime Text). PHP und die genannten erforderlichen Komponenten laufen zudem auf jedem halbwegs aktuellen Computer; die Leistungsanforderungen sind extrem gering.
Im Internet finden sich neben zahlreichen Kursen, Video- und Texttutorials und OpenSource Projekten, die man sich anschauen kann, auch unterschiedlichste Projektideen, die selbstständig umgesetzt werden können, sobald man es sich zutraut.
PHP anwenden

Wer mit der PHP Entwicklung anfangen möchte und seine Entwicklungsumgebung bestehend aus Webserver, Editor und Brwoser aufgesetzt hat, sollte sich zudem die grundlegenden Konzepte von PHP vergegenwärtigen (bzw. von Programmiersprachen generell,sofern diese nicht bereits bekannt sind).

Wenn die ersten Feinheiten von PHP gelernt wurden und typische Übungen wie das obligatorische “Hello World” umgesetzt worden sind, kann sich relativ schnell an komplexere Projekte gewagt werden, die insbesondere auch die Einbindung von Komponenten in anderen Websprachen und Datenbanken beinhalten. Um langfristig die Qualität des Codes zu erhöhen kann es sich dann lohnen, Konzepte der Objektorientierung in PHP und die Arbeit mit verschiedenen Frameworks zu erlernen.

Erste Schritte mit PHP! Folgendes wird benötigt für das PHP Tutorial:

  • PHP Kompatibler Webserver, diesen können Sie sich mit XAMPP erstellen
  • Einen Editor mit IDE (Integrierte Entwicklungsumgebung) – Notepad ++ tut es aber für den Anfang auch
  • Und einen Webbrowser, mit Firefox sind Sie da bestens gerüstet

Persönliche Voraussetzungen für das PHP Tutorial noch einmal erwähnt:

  • Sie sollten einen PC als Anwender schon gut beherrschen können
  • Sie sollten Grundkenntnisse in HTML besitzen, ansonsten schnell einen Crashkurs nehmen: HTML
  • Und Sie Kentnisse haben in SQL, beziehungsweise MySQL, ist aber nicht zwingend erforderlich

Bevor Sie aber loslegen, sollten Sie überprüfen welche PHP Version sich auf Ihrem Server befindet und wie Ihr Server konfiguiert ist. Dieses können Sie mit der folgenden Funktion vornehmen:

phpinfo()

phpinfo()

Erste Schritte mit PHP.  PHP in HTML einbetten. Zuerst eine statische HTML Seite erstellen.

Statische HTML Seite

Statische HTML Seite

Anschließend wird der PHP-Code in die statische Webseite eingefügt.

PHP Script: Per echo mit Ausgabe von Hello Word

PHP Script: Per echo mit Ausgabe von Hello Word

Das erste PHP Skript ist somit vollbracht, weiter geht’s mit dem PHP Tutorial Lektion 2: Das Sprach-Konstrukt echo() -> Textausgabe per echo