Schlagwort-Archiv Google PageRank

Unique Content kostenlos

Kostenloser unique Content, am besten täglich und dann noch mit guter Qualität, das ist der Traum vieler Blogs, News-Magazinen, Web-Shops, Webseiten, Foren und Homepages.

Im Primzip auch leicht zu realisieren, nur das dann als Gegenleistung überwiegend Backlinks im Text integriert werden müssen und dieses für dann wiederrum zu Schwulitäten, weil laut den Google-Richtlinen, dann diese Art von grey-hat, oder krass gesagt auch black-hat zum Google-Penalty führen wird.

Wenn man allerdings die Backlings in den Texten mit dem Attribut ‘no follows’ integriert und diese dann noch als Sponsoren-links erkenntlich macht, dann steht dem kostenlosen unique Content nichts mehr im Wege.

Das dumme ist nur, dass diese Art der Verlinkung so gut wie keine Auswirkungen auf den Google-Pagerank und das Ranking im Google-Index hat und somit für SEO’s und dessen Kunden fast wertlos ist! Aber eben nur fast: Denn ganz wertlos ist Unique Content kostenlos nicht wirklich, weil auf trafficreichen Seiten eben über diese Links die potentiellen Kunden kommen könnten.

Sie können also unique Content kostenlos bekommen, ob dieser dann auch regelmässig angeboten wird, ist ehr fraglich.

Fazit: Regelmässigen unique Content kostenlos wird es wohl ehr nicht geben, aber hin und wieder kann man mit kostenlosen unique Content dann schon rechnen. Bieten Sie Texter, SEO’s und Agenturen an, dass Sie gegen kostenlosen unique Content mit Backlinks per no follow, dann publizieren würden.

Google PageRank wird in der Toolbar künftig nicht mehr aktualisiert

Der Google PageRank wird nicht mehr in der Toolbar aktualisiert. Eine wichtige Information für alle SEOs und Webseitenbetreiber: Der Google PageRank wird künftig nicht mehr in der Toolbar aktualisiert werden. Googles John Mueller sagte kürzlich in einem viel zitierten Video von einer Webmaster-Konferenz, dass es wohl nie mehr ein Update des PageRank in der Google Toolbar geben wird, also kein äußerlich sichtbares Update. Das Ende einer der früher wichtigsten SEO-Kennzahlen steht damit unmittelbar bevor.

Wie dem auch sei, Google setzt seinen Kampf gegen die SEO Branche eiskalt weiter fort und zwar unter dem Deckmantel der Google-Richtlinien

Denn ein’s klar ist klar, ohne was unterstellen zu wollen: SEO bringt mehr Traffic auf Dauer und reduziert die Einnahmen der Google Adwords, oder macht diese sogar für den einen, oder auch anderen Webmaster und Unternehmen überflüssig. Seit dem Google Pinguin-Update 2012 ist die SEO-Branche komplett eingebrochen, so dass nur noch renommierte und höchst kompetente SEO’s sich über Wasser halten können.

Umso so weniger SEO – Suchmaschinenoptimierung fruchtet, umso mehr sind dann wieder die Google-Adwords gefragt. Soweit alles klar? 😉