PHP Programmierer München

PHP Programmierer München – Bayern! In Bayern gibt es eine Vielzahl von guten PHP Programmierer München!

PHP Programmierer buchen!

PHP – Das Skelett des Internets

PHP ist die wahrscheinlich wichtigste Programmiersprache im Internet. Zwar gibt es neue und vielfältige Frameworks für beliebte Programmiersprachen wie Python, Java, Ruby und eigentlich weist fast jede Programmiersprache mindestens ein Framework für die Programmierung von Webanwendungen auf, aber bis jetzt und in absehbarer Zeit wird keines davon PHP den Rang ablaufen können. Schätzungen geben an, dass in 70 – 80 % aller Projekte im Internet PHP Anwendung findet. Das ist eine schier unüberschaubare Menge.

Außerdem, selbst wenn von heute an jeder Webdeveloper auf ein Framework wie Django ausweichen würde, um neue Projekte umzusetzen, würden bei vielen Seiten weiterhin auch in den nächsten Jahren weiterhin viele PHP Skripte zum Einsatz kommen. Man kann eigentlich nicht übertreiben, wenn man von der fundamentalen Bedeutung von PHP für das Internet spricht. Zusammen mit HTML, CSS und Javascript bildet es wirklich das Skelett, nein eigentlich fast den ganzen Körper des Netzes.

Was ist PHP?

PHP ist eine Skriptsprache. Das bedeutet, dass im Gegensatz zu anderen Programmiersprachen nicht vor dem Ausführen von einem Compiler in Maschinensprache umgewandelt werden muss, sondern dass ein Interpreter sie während der Anwendung dynamisch übersetzt. Compilierte Programme reagieren zwar im Gebrauch tendenziell etwas schneller, müssen aber auch für jede Plattform wieder eigens compiliert werden, sodass man hier einen massiven Zeitvorteil erlangt, da Skriptsprachen auf jeder Plattform unabhängig funktionieren.

Die Abkürzung PHP ist ein rekursives Akronym und steht für: Hypertext-Preprocessor. Allerdings wurde es in der Anfangszeit auch oft als Personal Home Page Tools bezeichnet, was viel mehr der Abkürzung entspricht. Die erste Version von PHP wurde tatsächlich noch so bezeichnet, wurde PHP doch am Anfang vom Entwickler vor allem für private Zwecke geschaffen. Aber schon bald trat PHP seinen Siegeszug an und verbreitete sich rasend schnell im Internet und es wurden weitere, schnellere und umfangreichere Versionen entwickelt, um mit der rasenden Entwicklung des Internets mitzuhalten.

PHP war dabei vor allem die erste Programmiersprache die wirklich dynamische Inhalte auf Webseiten erlaubte. Das war ein weiterer Grund für den Siegeszug der Skriptsprache PHP.

PHP Programmierer in München

(c) pixabay.com / OpenClipart-Vectors

Wo wird PHP eingesetzt?

PHP wird buchstäblich überall eingesetzt. Man kann praktisch keine große Internetseite finden, in der kein PHP eingesetzt wird. Denken Sie zum Beispiel an YouTube, auch hier wird PHP eingesetzt. Google funktioniert über weite Teile mit PHP und eigentlich jeder Shop im Internet baut auf einem PHP System auf. Besonders im E-Commerce gibt es praktisch kein System, das nicht zu großen Teilen auf der Skriptsprache basiert und es gibt nur wenige Shopsysteme, die auf anderen Frameworks beruhen als auf Symfony, Laravel oder Zend beruhen.

Fast 80 % aller Webseiten setzen serverseitig PHP ein, um ihren Service bereitzustellen. DA PHP bei den meisten Hostern vorinstalliert ist, kann PHP auch überall eingesetzt werden, ohne dass man große Änderungen am Server vornehmen muss. Das ist ein weiterer Grund für die hohe Popularität und die weite Verbreitung von PHP.

Vieles von der Art und Weise wie wir heute mit Webseiten interagieren, wäre ohne PHP nicht so einfach umzusetzen. Sessionmanagment, Nutzerauthentifizierung, dynamische Inhalte auf Webseiten waren Entwicklungen die zuerst in PHP auftraten. Wer weiß wie sich das Internet entwickelt hätte, hätte es PHP nicht gegeben? All das zeigt, wie breit gefächert die Einsatzgebiete für PHP in der Programmierung sind. Es gibt eigentlich keinen Anwendungsfall, der sich nicht mit PHP umsetzen lässt.

PHP Individualprogrammierung vs. CMS

In den letzten zehn oder fünfzehn Jahren haben sich besonders CMS, Content-Management-Systeme, verbreitet. Am Anfang wurden sie noch von vielen Programmierern als Baukästen verunglimpft, mit denen sich jeder Amateur eine Seite zusammenstecken könnte. Aber der Siegeszug der CM-Systeme in der breiten Anwenderschaft beweist genau das, jeder kann sich mit einem CMS einfach eine eigene Seite, einen eigenen Onlineshop oder sogar viele weitere Projekte umsetzen.

Allerdings bedeutet dies nicht mehr, wie noch vor ein paar Jahren, ob man nicht vielleicht doch auf eine Individualprogrammierung setzen sollte oder ob ein CMS für die eigenen Zwecke vollkommen ausreichend ist. Eine individuelle Programmierung brauchen Sie dann, wenn Sie auf einen Anwendungsfall stoßen, den Sie nicht mit schon zur Verfügung stehenden Mitteln lösen können, oder diese nicht effektiv genug für Ihre Bedürfnisse sind. Das kann bei einem neuartigen Projekt bedeuten, dass die Software, die Sie brauchen erst noch erstellt werden muss, aber das kann auch bedeuten, dass das CMS, das Sie benutzen um Funktionen erweitert werden muss.

Standards lassen sich heute gut mit schon zur Verfügung stehenden Mitteln erreichen. Aber wer will denn schon wirklich Standard sein? Sobald Sie sich von Konkurrenten oder Mitbewerbern abheben wollen, brauchen Sie etwas Eigenes, einen Unique Selling Point und damit eine eigene und individuelle Programmierung.

Frameworks

Die grundsätzliche Idee von Software ist es, Aufgaben an den Computer abzugeben. Wieso sollte man also ständig immer und immer wieder die gleichen Codes schreiben? Aus diesem Grund und um mehr Zeit zu haben neue Features zu entwerfen, haben Programmierer Frameworks entwickelt. Ein Framework müssen Sie sich wie eine Bibliothek vorstellen, in der viele verschiedene Funktionen gespeichert werden, welche man dann immer wieder abrufen kann. Das erleichtert die Arbeit mit PHP ungemein und beschleunigt die Umsetzung von Projekten.

Die bekanntesten Frameworks für PHP sind:

  • Laravel
  • Symfony
  • Zend
  • CakePHP
  • Slim
  • Phalcon

Besonders Laravel und Symfony sind sehr bekannt und weit verbreitet. Dabei läuft Symfony langsam aber sicher Laravel den Rang, als beliebtestes Framework ab. Symfony wird zum Beispiel, in einem der beliebtesten Shopsysteme, Shopware verwendet. Jedoch erst seitdem Shopware 6 entstanden ist. Shopware 5 basiert noch auf dem etwas in die Jahre gekommenen Zend Framework.

Da viele der modernen CMS auf einem PHP Framework aufbauen, macht es für Programmierer einfacher neue Funktionen für das jeweilige CMS zu entwickeln und als Plug-in zur Verfügung zu stellen.

Vorteile von PHP

Aber nicht nur die Frameworks sind ein Vorteil von PHP. Es besitzt noch viele weitere Vorzüge. So ist es einfach und dadurch schnell zu erlernen. Diese große Beliebtheit unter Entwicklern bedeutet auch, dass PHP ständig weiter entwickelt und gepflegt wird. Mittlerweile ist PHP nach über 25 Jahren des Einsatzes bei Version acht angekommen. Das führt dazu, dass PHP eine äußert sichere Entwicklungsumgebung bereitstellt und außerdem immer schneller wird.

Es ist sicher, es ist schnell und es ist einfach. Das sind die drei Hauptvorteile von PHP. Mit PHP lassen sich Projekte in Windeseile umsetzen und auch komplexe Anwendungen, die schnell sind, sind keine Unmöglichkeit. Sollten Sie ich also vorstellen, dass Sie ein neues, besseres, schöneres und cooleres Facebook gründen und entwickeln lassen, dann können Sie dies mit PHP wunderbar umsetzen oder umsetzen lassen.

Die Vielseitigkeit der Anwendungsfälle und die vielen anderen Vorzüge sorgen dafür, dass sich jeden Tag immer wieder Entwickler und Verantwortliche dafür entscheiden neue Projekte und Ideen mit PHP umzusetzen. Sie verwirklichen jeden Tag neue Ideen, von denen man vorher vielleicht noch nicht einmal geträumt hat. Immer wieder gibt es spannende Neuigkeiten aus der Welt der PHP Entwicklung.

Kompatibilität

PHP besitzt durch die weite Verbreitung eine hohe Kompatibilität, sowohl mit verschiedenen Betriebssystem auf Servern, mit anderen Programmen die in anderen Programmiersprachen geschrieben wurden und durch eine API Schnittstelle angebunden werden können, als auch zu vielen Datenbanksystemen. Das macht PHP zu einer der, wenn nicht der, vielfältigsten Sprache. Wenn Sie also ein besonders ausgefallenes Projekt umsetzen möchten, das auch noch andere Komponenten enthält und Anbindungen enthält, sind Sie mit PHP auf der sicheren Seite und müssen sich wenig bis keine Sorgen um die Infrastruktur am Einsatzort machen. Das erspart Ihnen einiges an Nachdenken und Kopfzerbrechen, sodass Sie einfach und schnell mit Ihrem Projekt beginnen können und auch bald die ersten Erfolge sehen können.

PHP Community

Wenn Sie bedenken, dass fast 80 % aller Internetseiten PHP beinhalten, dann folgt daraus, dass die Community der PHP Entwickler fast das ganze Internet entwickelt haben. Das ist einfach ein unglaublicher Fakt.

Eine große und starke ist ein großer Pluspunkt für jede Programmiersprache. Zum einen ist die Basis an Entwicklern entscheidend, ob sich Neulinge für diese Sprache entscheiden und ob sich erfahrene Programmierer in ihr versuchen werden. Je mehr Entwickler Projekte, sei es privat oder in Auftrag, in einer Programmiersprache umsetzen, desto bekannter und erfolgreicher wird sie.

Erfahrungsgemäß wird es mit einer großen Entwicklercommunity auch einfacher, denn es stehen mehr Quellen zur Verfügung, aus denen man Wissen beziehen kann und es finden sich immer neue Lösungswege, um Probleme anzugehen. Glauben Sie nicht, dass Entwickler eine Sprache immer wie aus dem Effeff beherrsche und alles wissen. Eine Programmiersprache bietet eine unüberschaubare Möglichkeit an Lösungen zu erarbeiten. Das sind viel mehr Möglichkeiten als ein einzelner Programmierer kennen kann. Sich also in einer Community mit Rat und Tat zur Seite zu stehen ist ein immenser Vorteil.

Eine Vielzahl an Entwicklern bedeutet aber auch einen massiven Boost der Geschwindigkeit, mit der sich eine Programmiersprache entwickeln kann. Viele Entwickler bedeuten viele Ideen und diese wiederum münden in vielen neuen Entwicklungen. Nur dadurch war es möglich, dass PHP die Geschwindigkeit und Sicherheit erreicht hat, die es heute aufweist.

Standards

Die große Anzahl an unterschiedlichen Entwicklern die jeden Tag mit PHP gearbeitet haben und weiter arbeiten, haben schnell festgestellt, dass es schrecklich kompliziert ist, wenn man in ein bestehendes Projekt hineinkommt und sich mit einem wüst zusammengeschriebenen Code auseinandersetzen muss. Weil das aber etwas Alltägliches im Leben eines Programmierers ist, haben sich gewisse Standards etabliert. Das bedeutet das sich Konventionen gebildet haben, wie man die Namen von Variablen schreibt und wie man den Code aufbaut.

Das erleichtert es ungemein in neuen Projekte, denn man weiß sehr schnell, wo man sich befindet und um was es sich handelt. Natürlich muss man sich weiterhin in neue Projekte einarbeiten und kann nicht einfach direkt loslegen, aber es erleichtert und beschleunigt die Arbeit ungemein. Aber nicht nur das, er erleichtert es auch in einem Team zusammenzuarbeiten. Sie kennen es doch sicher, wenn Sie schon einmal in einem Team gearbeitet haben. Jeder hat seine ganz eigene Art zu arbeiten und Probleme anzugehen, das kann mitunter schnell zu Missverständnissen führen, die die Arbeit bremsen oder sogar behindern. Keinem ist geholfen, wenn man immer wieder am Thema vorbeiredet, weil man für ein und dasselbe immer wieder unterschiedliche Namen benutzt.

Einsatzbereiche

Da PHP in fast 80 % aller Internetseiten vorkommt, würde es schneller gehen aufzulisten in welchen Bereichen kein PHP eingesetzt wird. Davon gibt es nämlich keinen. Für jedes Problem wurde eine PHP Lösung gefunden, wenn nicht sogar mehrere. Es ist also vielleicht passender, wenn man hier eher einige Bereiche auflistet, in denen PHP zur Anwendung kommt.

  • Sessionmanagment
  • Authentifizierung
  • Erstellen von Formularen
  • Personalisierung
  • PDF-Dateien

Sessionmanagment ermöglicht es Nutzern eine Seite zu nutzen, bei der Sie sich angemeldet haben ohne sich immer wieder aufs neue einloggen zu müssen. Das steigert die Nutzerfreundlichkeit ungemein. Oder könnten Sie sich vorstellen, wie es wäre, wenn sie sich bei jedem Produkt auf Amazon neu anmelden müssten?

Mit der Authentifizierung kann man dynamisch steuern welcher Nutzer welche Inhalte sehen darf. Die Personalisierung erreicht man durch die dynamischen Funktionen, die gezielte Bausteine auf einer Seite darstellen können, ohne das man dafür eine eigene HTML Datei anlegen muss. PDF erleichtert es auch Formulare zu erstellen und PDF Dateien zu erstellen. Beides sind ungemein nützliche Features für moderne Webseiten.

Kommunikation mit der Datenbank

Ein besonderes Feature von PHP ist es, dass es das Arbeiten mit Datenbanken sehr vereinfacht. Vor PHP mussten komplizierte Skripte und Programme erstellt werden, um Daten aus einer Datenbank zu bekommen oder die Daten darin zu manipulieren. Nun kann man sich eine Website ohne eine Datenbank heutzutage aber fast nicht mehr vorstellen. Die Zeiten in denen eine Seite statisch und unveränderlich wahr sind lange vorbei. Heute geht es darum, vielen unterschiedlichen Besuchern unterschiedliche Inhalte zu präsentieren. Eine Aufgabe dir nur mithilfe einer Datenbank lösbar ist. Könnten Sie sich vorstellen, wie nervenzehrend und aufwändig dies wäre, wenn man immer noch auf eine Sammlung verschiedenster Programme setzen müsste? Es würd das Aufbauen von Internetseiten soviel schwieriger und damit auch teurer machen.

Dabei spielt es fast keine Rolle, auf welches Datenbanksystem Sie sich verlassen möchten. PHP kann eine Verbindung zu jedem Datenbanksystem aufbauen und wenn es doch kein fertiges Modul für ein Datenbanksystem gibt, kann man sicher schnell und einfach ein neues entwickeln. Bei der Wahl des Datenbanksystems müssen Sie darauf achten, welche Anforderungen Ihr Projekt erfüllen soll. Soll Ihr Projekt durch Geschwindigkeit bestechen bieten sich andere Systeme an, als wenn Sie große Mengen Daten speichern wollen. Dies wird vermutlich nicht so schnell gehen, dafür aber sicherer und robuster. Damit sind Sie auf jede Eventualität vorbereitet.