Homepage erstellen

Homepage erstellen! Erstellen Sie sich eine Homepage lassen Sie sich eine Homepage erstellen!

Wir weisen hier im Artikel auf die wichtigsten Aspekte beim erstellen einer Homepage hin! Eine eigene Homepage erstellen erfordert viel Zeit und auch viel Geduld. Viele Prozesse werden durch die Systeme vereinfacht, um jedoch ein professionelles Endprodukt, also eine perfekte Homepage zu bekommen, muss man sich jedoch in die Materie sehr gut einarbeiten. Es empfiehlt sich vorab Informationen einzuholen und genau zu planen, was die Homepage alles beinhalten soll. Eine hochwertige Homepage lohnt sich in jedem Fall und bietet zahlreiche Vorteile. Sie dient als Visitenkarte im Internet und der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen wird durch eine eigene Website deutlich angekurbelt. Die Homepage ist zudem rund um die Uhr erreichbar und bietet einen guten Gesamteindruck über die Produkte, den Betrieb und das Team.

Homepage erstellen lassen für Privat oder Gewerbe! – Jetzt hier buchen!

Voraussetzungen für das Erstellen einer eigenen Homepage:

  • Domain-Namen sichern
  • Hosting-Anbieter auswählen
  • CMS oder Framework auswählen
  • Homepage installieren
  • Homepage einrichten!

Domain-Namen sichern

Eine einzigartige Domain, also eine eigene individuelle unverkennbare Interadresse, ist für jede Website unbedingt notwendig. Die meisten Domain-Namen sind in der Regel bereits vergeben. Aus diesem Grund sollte man sich rechtzeitig die gewünschte Domain sichern, um aus der Masse hervorstechen zu können.

Homepage erstellen

(c) pixabay.com / kreatikar

Hosting-Anbieter auswählen

Um eine Homepage zu erstellen, ist das Hosting sehr wichtig. Diverse Anbieter am Markt bieten ausreichend Speicherplatz im Internet, sodass die Website alle gewünschten Zielgruppen erreichen kann. Ein hochwertiger Hosting-Tarif ist von Vorteil, um ausreichend Leistung für die Homepage zu erhalten.

Ein SSL-Zertifikat ist ein Muss

Eine Homepage muss eine verschlüsselte HTTPS-Verbindung haben. Ausschließlich dann sind die Daten der Nutzer absolut sicher. Für die Erstellung einer Homepage kommt somit nur ein Hoster infrage, der ein SSL-Zertifikat anbietet.

Geeignetes System auswählen

Zu guter Letzt muss ein geeignetes System ausgewählt werden, um die Homepage erstellen zu können. Zur Wahl stehen eine Homepage-Software oder der beliebte Website-Baukasten. Selbstverständlich kann auch ein professioneller Dienstleister mit der Erstellung der Website beauftragt werden oder man entscheidet sich für ein Content-Management-System. Alternativ kann die Website auch mittels HTML und CSS programmiert werden.

Homepage erstellen: Geeignete Systeme und Methoden

1) Homepage-Baukasten

Die unkomplizierteste Variante, eine eigene Homepage zu erstellen, ist die Methode mit einem Homepage-Baukasten. Zahlreiche Anbieter am Markt bieten diese Variante kostenlos, sowie kostenpflichtig an. Man wählt bei dem gewünschten Anbieter eine Design-Vorlage aus und kann diese eigenständig mittels Texten und Fotos erweitern.
Ein Homepage-Baukasten ist vor allem für private Seiten ideal. Für gewerbliche Seiten fehlen oftmals benötigten Funktionen und die Gestaltung der Homepage ist bei dieser Variante stark eingeschränkt.

Vorteile

  • Unkomplizierte Handhabung
  • Ohne Vorkenntnisse umsetzbar
  • Zahlreiche Design-Vorlagen
  • Zum Teil kostenlos nutzbar

2)Content-Management-System

Ein Content-Management-System, abgekürzt CMS bietet ähnliche Funktionen wie ein
Baukasten. Allerdings ist dieses System nicht nur an einen Anbieter gebunden und kann bedarfsweise einen intensiveren Einstieg in die Materie der Homepage Erstellung geben. Einsteiger haben nach einer kurzen Einarbeitungszeit keine Schwierigkeiten mit der Bedienung.

Vorteile

  • Eigene Verwaltung der Homepage
  • Beinahe unbegrenzter Funktionsumfang
  • Erweiterbar durch Plugins
  • Optimale Grundlage für diverse Marketing-Aktivitäten

3.)Programmieren der Website in Eigenregie

Mit der Öffnung eines Code-Editors ist es möglich in einem leeren Dokument die Homepage in Eigenregie zu erstellen. Diese Methode verzichtet auf Baukästen und CM-Systeme. Allerdings sind umfassende Programmierkenntnisse in verschiedenen Coding-Sprachen erforderlich.

Vorteile

  • Vollständige Gestaltungsfreiheit
  • Individuelle Website
  • Unbegrenzt erweiterbar

4.) Website von einem Profi erstellen lassen

Die bequemste Variante der Erstellung einer Homepage ist einen Profi damit zu beauftragen. Zahlreiche Agenturen am Markt entwickeln die neue Internetpräsenz und liefern ein perfektes Endprodukt. Vor allem um gewerblich Erfolg zu haben, ist die Wahl eines Profi-Anbieters optimal.

Vorteile

  • Enorme Zeitersparnis
  • Alle Wünsche werden umgesetzt
  • Technische Dinge übernimmt die Agentur
  • Individuelles Design
  • Modernste Entwicklung

In weniger als einer Stunde eine Homepage erstellen

Die Plattform WordPress eignet sich ausgezeichnet dafür, um eine eigene Homepage in weniger als 60 Minuten zu erstellen. Selbst Einsteiger haben mit dem CMS keine Probleme und eine anspruchsvolle Website ist das Endergebnis. Die folgenden sechs Schritte erklären ausführlich das Erstellen einer Homepage mit WordPress.

Erster Schritt: Beim Hosting-Anbieter WordPress installieren

Zunächst wird ein Hosting-Anbieter benötigt, um mit WordPress beginnen zu können. Bei dem gewünschten Anbieter wird dann eine WordPress-Installation aufgesetzt, welche in der Regel mit einigen Handgriffen möglich ist. Die sogenannte „1-Click-Wordpress-Installation“ erlaubt es, die Domain auszuwählen, auf der WordPress installiert wird. Das WP-System wird automatisch aufgesetzt. Alternativ kann das CMS auch unkompliziert selbst installiert werde. Nach der Installation loggt man sich im WordPress Dashboard ein und kann auf die Schaltzentrale der neuen Homepage zugreifen. Mithilfe der praktischen 1-Click-Software ist WordPress binnen weniger Sekunden installiert.

Zweiter Schritt: Entsprechendes Website-Theme festlegen

Im zweiten Schritt wird ein passendes Homepage0Thema festgelegt. Dieses gibt den
Grundaufbau der Homepage vor. In der Regel lassen sich die Themes individuell anpassen und vereinfachen die Erstellung der eigenen Homepage. Das Theme wird ausgewählt, indem im linken WordPress-Menü unter dem Punkt „Design“ auf „Theme“geklickt wird und anschließend auf „Theme hinzufügen“ geklickt wird. Anschließend tauchen mehrere kostenlose Website-Vorlagen auf, welche mit nur einem einzigen Klick auf „Installieren“ auf die Homepage übernehmen werden. Wer eine hochwertigere Optik bevorzugt oder mehr Funkionen benötigt, sollte ein kostenpflichtiges Premium-Themes erwerben.

Dritter Schritt: Seiten und Inhalte definieren

In diesem Schritt werden die Inhalte definiert. Man unterscheidet zwischen Beiträgen und Seiten, für die es jeweils zwei eigene Menü-Punkte in der WordPress-Navigation gibt. Blogger nutzen Beiträge und ebenfalls wer regelmäßig Neuigkeiten veröffentlichen will, wählt Beiträge aus. Diese bieten den Vorteil, dass sie mithilfe von Kategorien und Schlagwörter übersichtlicher geordnet werden können. Wird jedoch für ein Unternehmen eine Unterseite benötigt, ist das Anlegen von Seiten erforderlich. Egal, ob man sich für Beiträge oder Seiten entscheidet, der Prozess ist selbsterklärend und mit einem Klick auf “Erstellen” kein Problem. öffnet sich der Text-Editor, ist es eine Leichtigkeit die Inhalte dort zu formatieren und einzufügen. Bausteine können als Überschriften formatiert werden. Zu Beginn empfiehlt es sich alle leeren Seiten anzulegen und beispielsweise nur den Titel einzutragen und dann diesen zu veröffentlichen. Somit wird ein Grundgerüst der Homepage erstellt, welches nach und nach mit Inhalten befüllt wird.

Vierter Schritt: Festlegen der Website-Navigation

Die Navigation ist ein sehr wichtiger Punkt bei der Erstellung einer Homepage. Diese kann mit wenigen einfachen Mausklicks erledigt werden. Im Menüpunkt „Design“ wird im Unterpunkt „Menüs“ angeklickt und anschließend wird auf „erstelle ein neues Menü“ geklickt. Auf der linken Seite am Rand können alle wichtigen Seiten ganz unkompliziert dem Menü hinzugefügt werden. Das „Hauptmenü“ ist die primäre Position der Navigation, welche im Menü gespeichert wird. Fertig ist der Punkt Navigation der Website.

Fünfter Schritt: Grundeinstellungen für den Start

Damit die Homepage rasch startklar ist, sollte man zwei grundlegende Einstellungen vornehmen. Zunächst wird auf den Punkt „Einstellungen“ geklickt und danach auf den Punkt „Allgemein“. Ausschließlich dann können Titel und Untertitel festgelegt werden. Dies muss unbedingt erledigt werden, um die bereits bestehenden Titel, die standardmäßig vorhanden sind zu entfernen. Bei dem Punkt „Einstellungen“ wird zudem auf „Lesen“ geklickt. Danach wird festgelegt, ob die Homepage in der Suchmaschinen Seite im Internet sichtbar i sein soll oder nicht. Des Weiteren kann in den „Einstellungen“ im Punkt „Permalinks“ die URL-Struktur der Homepage verändert werden. Es empfiehlt sich die Standardeinstellung im Punkt „Benutzerdefiniert“ zu ändern. Möchte man keine Kategorien nutzen, wird der Punkt „Beitragsname“ ausgewählt.

Sechster Schritt: Funktionsumfang mithilfe von Plugins erweitern

Mithilfe von Plugins ist es möglich den Funktionsumfang der Website zu erweitern. Ein Kontaktformular zum Beispiel ist in nur wenigen Sekunden hinzugefügt, wenn der Punkt „Plugins“ angeklickt wird und anschließend der Punkt „Installieren“. I der Suchleiste wird nach „Contact Form 7“ gesucht und in der Ergebnisliste auf „Jetzt Installieren“ und auf „Aktivieren“ geklickt. So einfach ist das erste Plugin installiert. Beinahe jede erdenkliche Funktion kann mithilfe von Plugins hinzugefügt werden.

Das Grundgerüst der eigenen Website steht

Wurden alle im oben aufgeführten sechs Schritte befolgt, steht das Grundgerüst der eigenen Homepage. Das bedeutet die eigene Website wurde erfolgreich erstellt und die persönliche Internetpräsenz ist gegeben. Selbstverständlich gibt es noch mehr Arbeit beim Erstellen einer eigenen Homepage, wie zum Beispiel wichtige Website-Elemente einzubauen. Dazu gehören die Punkte “Über uns” oder auch “Kontakt”, sowie das “Impressum”.

Die wichtigsten Homepage-Bausteine

Keine Homepage gleicht der anderen, ausschließlich bei den Unterseiten findet man Parallelen beziehungsweise Gemeinsamkeiten. Gewerbliche Webseiten benötigen Menüpunkte wie beispielsweise Leistungen oder Produkte oder Blog. Grundsätzlich sollten auf einer seriösen Homepage die im Folgenden aufgeführten Punkte niemals fehlen.

Startseite

Die Startseite hat natürlich oberste Priorität bei jeder Homepage. Sie vermittelt einen zentralen Überblick, was es auf den diversen Unterseiten zu sehen gibt und bildet das Fundament der Homepage. Aus diesem Grund müssen die Inhalte auf der Startseite so gewählt ein, dass sie das Interesse der Besucher wecken. Darüber hinaus ist die Startseite wichtig, um den Besuchern eine einfache Möglichkeit zu bieten, direkt auf die anderen Punkte der Homepage zu navigieren.

Angebot, sowie Leistung und Produkte

Ein weiterer wichtiger Bausteine bei einer Homepage ist eine gesonderte Unterseite mit den Titeln Angebot, Leistung und Produkte. Diese Punkte liefern Details zu allem, was die Website zu bieten hat.

Kontakt – Kontaktaufnahme

Auf den Unterseiten der Startseite der Homepage sollte es selbstverständlich auch eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme geben. Lesen potenzielle Kunden zum Beispiel die Seite der Leistungen durch und entscheiden sich den Service in Anspruch zu nehmen, dann funktioniert dies ausschließlich über die Unterseite Kontakt. So wird der Verkauf abgeschlossen und eine Buchungsmöglichkeit erzielt. Grundsätzlich sollte man es den Besuchern der Homepage so einfach wie möglich machen Kontakt aufzunehmen. Ganz gleich, ob per E-Mail, oder ob per Kontaktformular, oder mittels Online-Chat oder mit Telefonnummer, oder ob eine detaillierte Anfahrtskarte, die Kontaktaufnahme sollte übersichtlich, vielfältig und einfach sein.

Portfolio und Referenzen

Vor allem dann, wenn die neue Homepage erstellt wurde, um Neukunden zu gewinnen, sollten die potenziellen Besucher von der Erfahrung überzeugt werden. Ideal dafür ist eine Unterseite mit dem Titel Referenzen, sowie eine Darstellung des eigenen Portfolios. Die Besucher bekommen exakte Informationen, warum sie gerade bei diesem Unternehmen bestellen sollen und können Erfahrungsberichte und Bewertungen anderer zufriedener Kunden lesen.

Über uns / Unser Team

Ist die Homepage transparent und seriös vermittelt dies sehr viel Vertrauen. Aus diesem Grund sollte der Punkt “Über uns” beziehungsweise “Unser Team” sehr liebevoll gestaltet werden. Fotos von den Teammitgliedern mit einer kurzen Beschreibung kommen bei potenziellen Kunden immer gut an. Darüber hinaus zeigen viele Besucher ein großes Interesse an der Firmengeschichte. Dazu zählt das Gründungsjahr der Firma, sowie die Ziele und wofür das Unternehmen steht und wofür es sich engagiert.

Impressum und Datenschutz

Betreiber einer Homepage müssen strenge Regeln beachten. Gewisse Unterseiten, wie zum Beispiel das Impressum, sowie eine Datenschutzerklärung, sind auf der Homepage erforderlich und müssen korrekt beschrieben sein. Eine Homepage ohne Impressum und ohne Datenschutzerklärung kann teure Abmahnungen zur Folge haben. Zu beachten gilt zudem, dass beide Unterseiten an rechtliche Vorgaben gebunden sind. Aus diesem Grund sollte der Inhalt dafür ausschließlich von einem erfahrenem Profi verfasst werden.

Hilfreiche Tipps

Wie auch immer die Homepage gestaltet wird, man sollte immer daran denken, dass es die Besucher eilig haben. Viele Menschen sind zudem ungeduldig und wollen eine einfache Handhabung der Homepage. Texte und Fotos sollten ausgeglichen sein und nicht im Überfluss vorhanden sein, damit die Seite in jedem Fall übersichtlich bleibt. Die
Abstände zwischen den Absätzen sollten kurz sein und Aufzählungszeichen sollten ebenfalls vorhanden sein. Zu breite Textblöcke sind tabu. Die Schriftart sollte gut lesbar sein. Sehr wichtig ist auch die Ansprache der Besucher, damit der Webauftritt angemessen ist. Die Website darf weder Rechtschreib- noch Grammatikfehler enthalten.
Das ist deshalb so wichtig, weil Rechtschreib- und Grammatikfehler von den meisten Besuchern der Homepage als mangelnde Fachkompetenz gesehen werden. Die negative Folge ist kein Verkaufserfolg und kein Gewinn von Neukunden.

Fazit

Eine eigene Homepage zu erstellen gestaltet sich mit den verschiedensten Methoden und Varianten recht unkompliziert und kann auch von einem Laien im Handumdrehen erledigt werden. Um mit der neu erstellten Homepage Erfolge zu erzielen und Kunden gewinnen zu können, ist es wichtig die passende Methode zur Erstellung der Website auszuwählen. Des Weiteren muss die Website in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden, um eine gute Online Sichtbarkeit zu erreichen. Ausschließlich dann verhilft die neu erstellte Homepage zum gewünschten Erfolg.