Informationen zur MPU

Informationen zur MPU

Alles wichtige was sie über die MPU wissen müssen erfahren Sie hier!
Den Begriff MPU kennt ja wohl jeder und jeder weiß, wann man diesen Idiotentest machen muss.

Was wird aber bei so einer MPU gefordert?
Medizinisch Psychologische Untersuchung, dass heißt die Abkürzung MPU. Im Gesetz steht sie als „Begutachtung der Fahrneigung“. Da kommt es dann zum Ausdruck, wofür dieser Test bestimmt ist. So muss man sich dort als Verkehrssünder einer geistigen und körperlichen Überprüfung unterziehen. Hierbei wird festgestellt, ob der Verkehrsteilnehmer wieder am Straßenverkehr teil nehmen darf. Seine Zulässigkeit wird hier auch beurteilt. Die angefertigte Prognose über den Teilnehmer benötigt man, um festzustellen, ob der „Sünder“ geläutert ist.
Nach schweren Verkehrsdelikten oder bei bestimmten Erkrankungen muss man eine MPU absolvieren. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Sperrzeit zu verkürzen, wenn Sie eine MPU machen. Dadurch verkürzt sich die Zeit etwas.
Was erwartet einen bei einer MPU?
Beim MPU, also dem Idiotentest werden drei Aufgaben von dem Prüfling verlangt. Er muss zunächst seine körperliche Eignung nachweisen. Weiter wird ein Reaktionstest verlangt und dann gibt es noch das Gutachtergespräch.

Über den Autor

Administrator administrator