PHP decbin() – konvertiert Dezimalzahl in Binärzahl

PHP decbin() – konvertiert Dezimalzahl in Binärzahl

Auch IN PHP, der Skritsprache fürs Internet könenn Sie Dezimalzahlen in
Binärzahlen umwandeln oder wie der Programmierer sagt: konvertieren. Und
es gibt viele Gründe, warum die normalen gewohnten Zahlen und Ziffern zu
verlassen und sich nur noch auf 0 und 1 also die beiden Werte im
Dualsystem sich zu verlassen. Im Dualsystem gibt es die Binärzahlen. Und
so sieht die Drei im Dezimalsystem so aus „3“ und im Binärsystem „11“.
So brauchen wir weniger Zeichen, aber die Zahlen werden im Binärsystem
länger also brauchen mehr Stellen. Weil aber der Rechner die Drei im
Binärsystem darstellt und damit rechnet, hat es also schonmal Sinn, wenn
Sie Zahlen oft in Rechungen hineinziehen, diese in Binärzahlen
umzuwandeln. Denn dann wird Ihr Rechner oder Ihre Software schneller
werden. Auch Brüche und negative Zahlen lassen sich im Binärsystem
darstellen. Und wenn wir schon dabei sind. Das Hexadezimalsystem ist
sozusagen ein längenkomprimiertes Binärsystem und wird deswegen oft von
den Profiprogrammieren benutzt. Sie sehen, für den Programmierer gibt es
viele Möglichkeiten und Gründe, das Dezimalsystem zu verlassen. So
werden Sie also oft die Funktion decbin benutzen, die aus der DREI eine
11 macht, und Sie davon profitieren können. Nehmen wir mal die normale
Software Fehlerdiagnose. Entweder beim Arzt oder beim Computerladen wird
einfach gefragt: Ist das Herz in Ordnung oder ist Stromzufuhr zum PC
gegeben? Und Sie sehen, bei jeder Diagnose werden nur Ja und Nein Fragen
gestellt. Und wenn Sie nun das Ergebnis aller Fragen in Variablen vom
Typ boolean eintragen, dann wird Ihre Software sehr schnell und Sie
lesen schnell die Diagnose ab, wo gab es Probleme, diese Variablen
stehen auf false und schon wird korrigiert. Also jede Form von multiple
Choice sollten Sie Binärwerte konvertieren. Noch ein Grund um Ihre Werte
in Binärzahlen zu konvertieren: Sie wollen auf Ihrer Seite Wetten
anbieten zum Beispiel auf den Goldpreis. Und nun werden die Kunden mit
unterschiedlichen Werten wetten, ob Gold teuer oder billiger wird an der
Börse. Und nun wollen Sie pausenlos einen Überblick haben, ob die Wetten
im Gleichgewicht sind. Und damit Sie nicht immer alle neuen Wetten
auswerten müssen, gehen Sie einfach in Ihre Datenbank und schauen Sie,
ob der Wetter neu ist oder ob er schon oft gewettet hat. Und nun tragen
Sie in eine binäre Datenbank ein, ist die Wette von einem Stammkunden
oder von einem neuen Kunden. Und schon sehen Sie, wie Ihre Stammkunden
wetten und wie Neulinge wetten. Und schon haben Sie einen Überblick, ob
Sie an der Börse Ihre Wetten absichern müssen oder ob der Tag gut ist,
Sie kassieren einfach nur Gebühren und die Verlierer ab. Ein Beispiel
für Goldwetten. Fast immer wetten die Massen und vor allem die Neulinge
beim Gold auf long also auf steigende Kurse. Und wenn Sie in Ihrer
Primärdatenbank sehen, nur Neukunden wetten, dann werden Sie an der
Börse für die Summe aller Wetten eine long Wette kaufen. Denn wenn alle
Kunden auf ein Pferd setzen also auf Gold steigt wetten und kein Kunde
dagegen wettet, dann muss der Webmaster sich finanziell rückversichern
und dann hat er immer Gewinn, auch wenn alle Kundenwetten richtig wären.
Denn die normalen Wetten laufen so, die Hälfte der Kunde setzt auf
fallende Goldpreise und die Häfte der Kunden setzt auf steigende Kurse.
Dann ist für die Wettseite alles ok. Aber mit einer Auswertung über das
Dualsystem ist der Webmaster auch im Sturm immer auf der sicheren Seite.

Über den Autor

Administrator administrator