PHP Include

PHP Include

PHP ist eine höhere Programmiersprache, die für das Internet entwickelt worden ist. So ist heutzutage so gut wie jeder Webshop oder jedes Forum in PHP programmiert. Und so finden Sie in dieser Skriptsprache so gut wie alle Elemente der anderen Programmiersprachen auch wie in C oder Java, aber es gibt noch viel mehr Möglichkeiten. Da die Entwickler sich
vor allem auf die Möglichkeiten im Netz beziehen, muss auch jedes Programm in PHP erstellt auf alle Informationen im Netz zugreifen können, egal ob es um eigene oder fremde Daten geht.
So wird ein Programmierer, der verschiedene Projekte verknüpft, zum Beispiel Daten aus mehreren Homepages einliest, immer wieder den Befehl „include“ nutzen. Denn hiermit werden Dateien in ein Programm eingebunden. Und im Prinzip ist im Internet jede Information eine Datei.

So ist include eine mächtige Prozedur, mit der Sie im Prinzip jedes File und jede Info von Ihrem Rechner oder aus dem www einbinden können. Deswegen ist es wichtig, die Datei exakt zu adressieren. Denn wenn Sie zum Beispiel auf Ihrem Rechner zweimal die Datei „tagesprotokoll.txt“ haben, dann muss ja Ihr PHP Programm wissen, welche Datei nun zu nutzen ist. Praktisch ist der include Befehl zum Abkapseln. Wenn Sie Software entwickeln, dann sollte Ihr Programm in möglichst viele kleine logische Teile splitbar sein. Und beim include Prinzip wird das unterstützt, indem die Variablen in der Datei denselben Geltungsbereich haben wie in der Hauptprozedur. Und das ist wichtig, weil so einfach Werte zwischen
den Dateien übermittelt werden können.

Denn wenn ich mit include auf eine Datei zugreife, dann stehen die Variablen von dort auch in der Hauptprozedur zur Verfügung. So ist ein einfaches Beispiel aus dem Alltag: Wir haben die beiden Zahlen $a und $b. Nun addieren wir die Zahlen. In PHP ausgedrückt würde das der Programmierer folgendermassen implementieren.

Ich speichere Werte in die Variablen $a und $b. Nun rufe ich die Datei „addition“ auf mit dem include Befehl und dann werden die Variablen $a und $b addiert. Technisch funktioniert das so: Sie bauen ja Ihren PHP Code in HTML Homepages ein. Und wenn Sie nun in dem PHP Code den Befehl include geben, dann ist das so, als würden Sie eine andere Homepage im HTML Format aufrufen und innerhalb der Seite würde der PHP Code eingesetzt und würde dann durchlaufen. Und nach der Abarbeitung der Datei springt das PHP Programm wieder in das HTML Bett und dann zurück, von wo include aufgerufen worden ist.

Und wenn Sie ein guter Programmierer werden wollen, dann erstellen Sie Ihre Homepages mit PHP Code eingebettet mit einer Zeilenmenge von maximal 80 Zeilen. Und wenn Sie mehr brauchen, dann rufen Sie lieber mit include eine andere Datei auf, so dass Sie viele kurze Programme schreiben, die sich gegenseitig nutzen, include im wahrsten Sinne des Wortes, und schreiben Sie nie Riesendateien mit 1000 Zeilen Code. Denn der gute Programmierer nutzt das Grundprinzip: Teile
und herrsche.

Über den Autor

Administrator administrator