PHP: Kommunikation zwischen Client und Server

PHP: Kommunikation zwischen Client und Server

PHP ist die Abkürzung für Hypertext Preprocessor oder Personal Homepage Tools und ist eine Skript- und Programmiersprache. Inzwischen ist PHP weit verbreitet und fast jede interaktive Homepage wurde mit der Programmiersprache PHP erstellt. Ein Client, auf deutsch übersetzt
„Kunde“, ist eine Software, die auf einem Endgerät ausgeführt wird. Und mit einem Server kommuniziert. Wie funktioniert nun die Kommunikation Server, PHP, Client, und weitere Elemente? Was kann nun PHP? Erstmal hat PHP nichts direkt mit dem Client zu tun. So kann PHP auch nicht den Client steuern. So kann PHP erstmal Daten aus einem Formular verarbeiten, wenn diese an den Webserver gemailt werden.

Auf dem Webserver werden PHP Skripte interpretiert, PHP ist eine Skriptsprache, und muss nicht kompiliert werden, und PHP kann mit den Datenbanken auf dem Server arbeiten, und damit auch Formulardaten in Datenbanken einarbeiten. So kann man zum Beispiel über PHP Texte aus einer Datenbank auslesen und auf dem Monitor anzeigen lassen. Das passiert aber nicht
direkt, sondern aus dem PHP Code wird ein HTML Code erzeugt. Und dieser wird dann ausgeführt. So sieht der User erst auf dem zweiten Blick, hier wurde mit PHP und nicht mit HTML gearbeitet. Der Benutzer kann das ganz einfach in der Adresszeile erkennen, wenn der Dateiname mit „PHP“ endet.

Dann wurde diese HTML Seite mit PHP auf einem Server erzeugt. Wenn zum Beispiel aber der Client eine Datei vom Server haben will, dann nimmt der Client über den Browser Kontakt mit dem Server auf. Wenn nun der Server antwortet, dann kommt folgende Botschaft beim Client an: zwei Teile, die getrennt voneinander ausgewertet werden, stehen dem Client nun zur Verfügung. Im Teil 1 sind die Header Angaben zu finden. In PHP ist es möglich, diese Header Angaben auch noch zu bearbeiten, bevor sie an den Client gehen. Im zweiten Teil wird der eigentliche Inhalt
geschickt. Zu 99% ist das erzeugter HTML Code. Oder auch Binärdaten für Bilder können im zweiten Teil enthalten sein. Beide Teile können mit PHP beliebig bearbeitet werden, nur muss zuerst der Header vor dem Inhaltsteil geschickt werden. Sonst erzeugt man nur eine Fehlermeldung.

Falls beim Server eine Anfrage eintrifft für eine HTML Datei, dann holt sich der Server die Datei von seiner Festplatte. Danach wird die Datei an den Client geschickt. Auch hier muss der Server Header Angaben erzeugen. Das kann er zum grossen Teil auch selbst. Zum Beispiel gehört in einen Header auch die Dateigrösse. Danach schickt der Server noch den HTML Code hinterher und fertig ist der Code für eine anzuzeigende Homepage.

Über den Autor

Administrator administrator