Telekom-Mobilfunknetz mit dicker Panne

Telekom-Mobilfunknetz mit dicker Panne

Telekom-Mobilfunknetz über Stunden gestört. Am Freitag, den 10.6.16, kam
es zu massiven Störungen im Mobilfunknetz der Telekom, Europas
Platzhirsch in der Telekommunikation. Besonders Frankfurt war betroffen.
Und so war am Samstag, den 11.6.16, das Handynetz der Deutschen Telekom
so gut wie nicht erreichbar. Besonders hart betroffen waren die Kunden
in Frankfurt und in München, in Berlin, in Stuttgart, in Köln, in
Hannover und in Hamburg. Wie zu erwarten war, war die Ursache nicht die
grosse Anhäufung der Gewitter und Unwetter in Europa im Frühsommer 2016,
sondern es gab ein Problem mit der zentralen Datenbank. So konnten die
Kunden über Stunden nur die Botschaft empfangen „Kein Netz“. Denn wegen
dem Datenbankfehler konnte die Zentrale des Mobilfunknetzes der Telekom
die SIM-Karten nicht mehr den Abrechnungskonten zuordnen. Daher konnte
sich auch der Telekom-Kunde nicht mehr ins Netz einloggen. Ausser den
Kunden in den deutschen Ballungsgebieten waren auch Kunden der Deutschen
Telekom betroffen, die im Ausland unterwegs waren und telefonieren
wollten. Das Netz war inzwischen überflutet worden von Beschwerden von
Kunden. Erst am späten Vormittag am Samstag, den 11.6.16, konnte die
Telekom ihr System wieder hochfahren, und alle Kunden vom Mobilfunknetz
der Kunden konnten wieder telefonieren und surfen. Dabei war eigentlich
das Handynetz gar nicht betroffen. Kunden, die eine ausländische
SIM-Karte für die Telekom besitzen, konnten uneingeschränkt das
Mobilfunknetz nutzen. Denn nur Nutzer von SIM-Karten konnten betroffen
werden. Allerdings hat es auch Grosskunden und bekannte Einrichtungen
getroffen. So war teilweise der ADAC nicht mehr erreichbar, weil vom
Netz abgeschnitten. Falls Telekom-Kunden nach der Behebung der Panne
sich nicht mehr einwählen können, dann empfiehlt die Deutsche Telekom,
sich auf der Homepage von T-Mobile zu informieren wie das Gerät wieder
zu booten ist. Falls es seit letzten Freitag Probleme geben sollte.
Bisher konnte noch nicht genau festgestellt werden wie viele der 40
Millionen Kunden des Mobilnetzes der Deutschen Telekom betroffen waren.
Ausserdem hielt sich der Schaden in Grenzen, weil er Freitag Nacht
aufgetreten war. Das heisst, ausserhalb der Hauptgeschäftszeiten. Für
den Kunden bleibt die Erkenntnis: auch beim grössten Telefonanbieter
kann es zu Pannen kommen. Aber relativ schnell wird das Netz wieder
hergestellt. Und Support ist im Internet zu finden.

Über den Autor

Administrator administrator