Hearts of Iron IV in Deutschland zensiert?

Zensur oder sinnvoll? Gerade haben die Deutschen sich in eine schwierige
Situation manövriert in Bezug auf den 2. Weltkrieg. Nach jahrelangen
Diskussionen, und obwohl die meisten Bürger dagegen sind, wurde im Jahr
2016 das Buch „Mein Kampf“ von Adolf Hitler veröffentlicht. Aus der
Diskussion lässt sich leicht folgern, dass auch Computerspiele mit dem
Thema „Krieg“ zensiert werden müssen.

So erschien das Spiel „Hearts of  Iron IV“ am Montag 6.6.16 von der Firma Paradox Interactive. Von der  Autorenschaft gesehen ist „Hearts of Iron IV“ keine neues Spiel, sondern  ein Teil einer erfolgreichen Serie. Thema ist der 2. Weltkrieg. Auch
heute noch brisant. Und deswegen von Jugendlichen sehr geschätzt. Wenn
Sie also nun ins Computergeschäft gehen und sich „Hearts of Iron IV“
kaufen, dann werden Sie in Delhi oder Peking oder in New York
tatsächlich auch das Spiel „Hearts of Iron IV“ erhalten.

Falls Sie aber in Tübingen oder in Bamberg in ein Geschäft gehen, dann werden Sie eine  zensierte Version bekommen. Denn in Deutschland sollte man bestimmte
Symbole nicht zeigen, auch weil das strafbar ist. Und damit die Firma
Paradox Interactive nicht verklagt wird, hat sie alle brisanten Details
aus dem Spiel entfernt, allerdings nur für die deutschen Kunden. Denn
die Rechtslage in Frankreich oder Korea ist ganz anders. Deswegen muss
dort nicht zensiert werden. Was wurde denn vor allem entfernt und kann
ein deutscher Spieler nicht sehen?

Die Deutsche Regierung und auch viele  Generäle werden nicht im Bild gezeigt. Auch weil es strafbar wäre.  Totenkopfabzeichen wurden teilweise auch entfernt. Sounddateien wurden  manipuliert. Nur die Hakenkreuze sind noch zu finden. Wenn Sie also  einem deutschen Minister in dem Spiel begegnen, dann wird Ihnen nur ein
schwarzer Schatten gezeigt werden. Jetzt könnte der Trickser denken, da
lass ich doch meinen Brieffreund in Delhi in Delhi das Spiel einkaufen  und er packt es in eine Paket und schickt es mit der Luftpost.

Leider  funktioniert dieses Faken nicht. Denn wenn Sie sich zum Spiel
freischalten lassen wollen, dann wird der Computer erkennen, mit
Geolock, dass Sie in Würzburg sitzen, und damit in Deutschland, dann
wird das System das erkennen und Ihnen die zensierte Version auf den
Rechner spielen.

Kommentare sind geschlossen