PHP Booleans

PHP ist eine Programmiersprache, mit der auch ein Anfänger in ein paar
Stunden in Kontakt über seine Homepage mit Besuchern weltweit treten
kann. Und wie in jeder Familie und in jeder Firma und in jeder Schule
die Basis der Kommunikation die Worte „ja“ und „nein“ sind. Und deswegen
hat auch jede Programmiersprache den Typen „boolean“ im Repertoire und
auch vordefiniert, weil Sie im Prinzip durch die Maus sowieso sich nur
mit „ja“ und „nein“ unterhalten wie zum Beispiel wenn Sie zwei Buttons
sehen auf Ihrem Bildschirm:
„Kopieren“ oder „Abbrechen“.
Und realisiert wird das durch die Boolesche Variable. Wenn diese True
gesetzt wird oder Eins, dann bekommt der Rechner den Befehl „Kopier“.
Und im Code werden Sie folgenden Code finden:
Falls User auf Button „Kopieren“ klickt, dann gibt weiter an die
richtige Prozedur: „Kopiere!“.
Falls der User nicht auf den Button „Kopieren“ klickt, dann hat die
Boolesche Variable den Wert null oder false, dieser Wert wird an
dieselbe Prozedur geschickt wie im Beispiel drüber ein „Ja“ zum Kopieren
ging.
Und tausende solcher Abfragen werden den Dialog mit Ihren Kunden oder
Freunden ermöglichen.
Und so werden Sie zum Beispiel wenn Sie eine Anmeldung für Ihren Webshop
programmieren, auch eine Liste von Booleschen Variablen definieren, die
ungefähr so aussehen:
$boolvarnameok
$boolhausnummmerok
$boolstrasseok

Und so weiter. Und wenn Sie die Daten von Ihrem Besucher einlesen, der
Besucher gibt ein in das Formular „Name“ den String „Meier.“ Und dann
wird das System melden,
das ist in Ordnung der Programmierer wird die boolesche Variable
$boolvarnameok true setzen.
Wenn aber das Programm in dem Formularfeld „Name“ den String „53476$5f“
vorfinden sollte, dann wird Ihr Programm bemerken, $ ist gar kein
Buchstabe in dem String und dann wird das Programm die boolesche
Variable belegen mit false: $boolvarnameok hat nun den Wert null.
Nachdem der Besucher alle Daten losgeschickt also auf den „Send“ Button
geklickt hat, dann wird zuerst der Code des Programmierers untersuchen,
ob alle Variablen wie $boolvarnameok alle auch true sind, denn sonst
werden die Daten gelöscht, denn „53476$5f“ ist kein echter Name und
damit wertlos für unsere Datenbank.
Und so wird dann der Code in Flussdiagrammschreibweise dann entwickelt:

Lies ein die Daten vom Nutzer und wenn Eingabe pro Formular ok ist, dann
setze Boolesche Variable wie auf true sonst setze sie auf falsch wie zum
Beispiel $boolvarnameok.
Und jetzt kommt die Pointe. Mit den booleschen Variablen können Sie
auch rechnen wie mit ganzen Zahlen und Sie können auch sogar eine eigene
Boolesche Mathematik definieren und nutzen. So aber nutzen wir erstmal
zwei Standardberechnungen im Schalterbereich des Codes:

So wird zB boolesch gerechnet.

Wenn $boolvarnameok UND $boolhausnummmerok UND $boolstrasseok etc
alle den Wert true haben, dann liefere als Ergebnis der Rechenoperation
ein true ab.
Wenn aber nur ein Wert aus der Liste der Variablen zum Beispiel
$boolvarnameok den Wert false haben sollte, dann ist das
Rechenergebnis false, auch wenn sonst alle Schalte aus true gesetzt
worden sind. Das kommt aus der Verbindung von Weihnachtskerzen und
anderen Stromnutzern und deren Logik: Wenn ich 20 Glühbirnen
hintereinander schalte und nur eine Birne geht kaputt, dann sind alle
Birnen dunnkel. So ist die Addition in der Booleschen Mathematik so
entstanden: wenn alle Bedinungen erfüllt sind, dann ist Licht bei den
Birnen und wenn nur eine Birne defekt ist, dann ist es dunkel. Und wenn
nur eine Zeile bei Ihrer Adressbeschreibung falsch ist wie zum Beispiel
für den Usernamen, dann hat die gesamte Eingabe keinen Wert und der
Programmierer wird die Formulare löschen lassen und den User nochmal
Namen eingeben lassen. Denn Software ist geduldig. Der User kann 10000
Mal falschen Text eingeben, Ihr PHP Programm wird das immer korrigieren
können.

Kommentare sind geschlossen