Einführung PHP Typen

Einführung PHP Typen

In jeder Programmiersprache können Sie mit Typen arbeiten. Was ist ein Typ? In der Programmierwelt gibt es vier Typen, die jeder User nutzen kann, auch in PHP. Wir wollen uns hier vor allem mit PHP beschäftigen, der Skriptsprache, mit der inzwischen so gut wie alle interaktiven Homepages auf der Welt geschrieben werden. Deswegen ist auch PHP sehr
fortschrittlich und kann alles vorweisen an Service, was alte Programmiersprachen nicht immer leisten können. Vor allem ist der Aufwand bei PHP minimal auch bei der Typenbeschreibung. Denn vereinfachtm, gesagt, Sie können alles in PHP definieren und so können Sie auch mit
Farben rechnen wir rot oder grün oder Sie rechnen mit Personalausweisdaten.

Was hier im Normaltext und nicht in einer Programmiersprache als sinnlos erscheint, im Computer und in der Software hat es Bestimmung und Sinn. Die vier Grundtypen, die jede moderne Programmiersprache anbietet lauten:
a boolean
b Zahlen wie integer oder real
c Variablenverbindungen wie zum Beispiel arrays oder Zeiger.
d selbstdefinierte Typen.

Und nun wollen wir und die Typen gleich anschauen, vorher aber noch ein paar Worte zu PHP und seinen Daten. In vielen Programmiersprachen werden zu Beginn die Variablen definiert. So finden Sie am Beginn vom Code oft folgende Texte:

wahrheit ist vom Typ Boolean

weihnachtsgeld ist vom Typ Ganze Zahl

pi ist vom Typ reelle Zahl

Bundesligatabelle ist ein Feld mit 18 Feldern mit Namen

Gelb ist vom Typ Farbe

Und sie sehen auf den ersten Blick. Variablen können Sie in PHP fast beliebig benennen, so ist pi und auch Bundesligatabelle möglich, PHP ist case sensitive, also kann eine Variable mit kleinem a oder auch mit grossen A geschrieben werden auch ScHaChBrEtT ist möglich als
Variablenname. Nur in PHP brauchen Sie diese Definition nicht selbst durchzuführen, das macht die Software selbst.

Während Sie zum Beispiel in einer anderen Programmiersprache die Variable a definieren als Integer Zahl und dann im Programm später der Variable den Wert 5 zuweisen, in PHP geht das viel einfacher. Sie schreiben einfach a wird der Wert 5 zugewiesen und die Software
legt nun fest, a ist eine Integervariable. Das ist bequem, aber Sie müssen darauf achten ob a integer oder boolean oder real ist, weil wenn Sie das nicht beachten, wird Ihr Programm nie
fehlerfrei werden.

Und nun zu den vier Typen. Boolean ist wahr oder falsch wie ein Schalter. Eine boolesche Variable a hat immer den Wert null oder eins also true oder false. Und alle Daten
sind im Rechner so gespeichert. Also wird die Zahl 5 später auch simuliert in Booleschen Variablen, das muss der Programmierer auch gar nicht wissen.

Der zweite Typ in PHP sind die Zahlen. Achten Sie darauf, wenn Sie zwei Zahlen addieren, ob Sie Ihnen die Beschreibung integer oder real zuweisen. Denn integer die Zahl 3 ist nicht im Rechner die real Zahl 3, anders als im echten Leben.

Der dritte Ty in PHP sind Variablenverbindungen zum Beispiel ein Feld. Statt die Bundesligaergebnisse in 9 Variablen einzutragen, legt der Programmierer ein Feld mit 9 Plätzen an. Natürlich lassen sich auch Typen nutzen in PHP, die aus verschiedenen
anderen Typen zusammengesetzt sind. Der vierte Typ ist neben den vordefinierten Typen wie zum Beispiel NULL, die Selbstdefinition. Sie definieren selbst Typen und rechnen damit. Ein
einfaches Beispiel:

Ist die Farbe der Ampel rot, dann bleibt das Auto stehen. Das heisst im Code können Sie wie im Leben die Ampel mit den drei Farben beschreiben und auch abfragen. Das macht Ihren Code kurz und übersichtlich.

Über den Autor

Administrator administrator